Gürtel

Farbe wählen
Größe wählen
Marke wählen
Preis wählen

Gürtel messen beim Online-Kauf – so finden Sie die richtige Größe

Um die richtige Größe Ihres neuen Gürtels zu ermitteln, gibt es mehrere Methoden:

  • Benutzen Sie einen Ihrer Ledergürtel, um an ihm die Länge auszumessen. Dafür messen Sie aber bitte nicht die Gesamtlänge des Gürtels! Stattdessen nehmen Sie Maß vom inneren Rand der Schnalle bis zu einem häufig benutzen Loch.
  • Oder Sie messen die Breite Ihres Hosenbundes, indem Sie ein Maßband wie einen Gürtel um den Bund legen.
  • Sie können die benötigte Größe auch direkt an sich selbst abmessen – und zwar genau dort, wo Sie den Gürtel tragen möchten: in der Taille oder auf den Hüften.
  • Wenn Sie die Länge ausgemessen haben, egal mit welcher Methode, müssen Sie nur noch die Gürtelgröße ermitteln. Dazu runden Sie das Messergebnis (in Zentimetern) einfach auf 0 oder 5 – das ergibt die Größe. Beispiel: Sie haben einen Taillenumfang von 87 cm gemessen. Dann können Sie entweder die Größe 85 oder 90 wählen. Beide Größen passen Ihnen, der eine Gürtel ist nur etwas länger als der andere.

Mit diesen Kenntnissen sind Sie Ihrem neuen Gürtel schon ganz nah. Schauen Sie sich einfach die schicken Modelle in unserem Onlineshop an und wählen Sie Ihr neues Lieblingsteil.

Heine: Gürtel für jeden Anlass
Ob im Büro, in der Freizeit oder zu besonderen Anlässen, die Gürtel von Heine machen überall eine gute Figur.

Wie Sie Gürtel auf Outfits abstimmen

Welchen Gürtel können Sie im Büro tragen? Und welche Art von Ledergürtel passt zu Ihrem Kleinen Schwarzen? Hier finden Sie die Antworten:

Gürtel zum Business-Outfit – Ledergürtel, Wendegürtel:

Ein schmaler Ledergürtel zur Stoffhose oder zum Bleistiftrock sieht immer elegant aus und vervollständigt Ihr Outfit. Eine Klappschließe macht den Gürtel noch edler. Für einen seriösen und dennoch femininen Look kombinieren Sie ein Etuikleid mit einem schmalen Gürtel. Einem dezenten Bürokleid dürfen Sie auch gerne mit einem farbigen Gürtel einen Spritzer Raffinesse zufügen. Für ein klassisches Outfit wählen Sie einen Ledergürtel mit Dornschließe in Dunkelbraun, Beige oder Cognac. So ein Multitalent können Sie praktisch zu jeder Gelegenheit tragen – ein absolutes Must-have in jedem Damen-Kleiderschrank. Wenn Sie sich für einen Wendegürtel entscheiden, haben Sie sogar gleich zwei Farbtöne mit einem Gürtel abgedeckt.

Für einen aufregenden Style, der dennoch bürofein ist, schlüpfen Sie in ein Kleid aus Strick und legen dazu einen breiten Taillengürtel um. Oder Sie schauen sich in unserem Onlineshop den breiten Hüftgürtel aus hochwertigem Rindleder in Cognac an. Tragen Sie dazu ein weich fallendes Kleid aus Viskose oder Seide.

Cooler Freizeit-Look mit Jeansgürtel, Flechtgürtel und Co.

Für ein Casual-Outfit, das stylish und modern ist, sind Gürtel unverzichtbar: Die praktischen Helfer machen Ihren Look erst komplett. Eine lässige Jeans ohne Ledergürtel? Nur halb so schön! Zum Glück macht es die abwechslungsreiche Kollektion von Heine jeder Frau leicht, ihren persönlichen Favoriten zu finden – ob Nietengürtel, klassischer Ledergürtel oder Flechtgürtel. Rockige Modelle, wie Gürtel mit Nieten oder solche im Metallic-Look, sind weiterhin topaktuell. Viele Modelle kombinieren auch beides: Ein silberfarbener Gürtel mit Nietenbesatz ist ein modisches Accessoire für den Alltag oder die nächste Party. Flechtgürtel sind Allroundtalente, die in den unterschiedlichsten Ausführungen zu haben sind: von klassisch in Cognac oder Dunkelbraun bis trendy mit goldfarbenem Finish. Beide Varianten bieten sich perfekt als Jeansgürtel an.

Wie wäre es mit einem Gürtel zum Kleid? Mit einem Stoffgürtel steht Ihnen dabei eine große Farbauswahl zur Verfügung. Bindegürtel sind praktisch, da sie aufgrund ihrer Flexibilität immer perfekt passen. Ein Gürtel an der Taille zaubert im Handumdrehen eine feminine Silhouette – wählen Sie dafür ein zartes Chiffonkleid, weich fließende Viskose oder ein Strickkleid. Mit einer Longbluse oder einem Longpullover funktioniert dieser lässige wie schicke Style ebenso gut. Für einen Look, der aktuell sehr en vogue ist, tragen Sie einen Gürtel über der Strickjacke oder auch über dem Blazer. Ein weicher Blazer mit hohem Wollanteil ist dafür am besten geeignet.

Elegante Damengürtel für besondere Anlässe

Sie sind auf eine festliche Abendveranstaltung geladen? Dann wählen Sie doch eine feine Stoffhose, beispielsweise aus Seide oder Satin, und tragen Sie diese mit einem Gürtel mit Glitzer Effekt. Auch ein Paillettengürtel oder ein feiner Stoffgürtel sehen edel aus. Treffen Abendkleid und exklusiver Gürtel aufeinander, ist der Wow-Effekt garantiert: Ein schmaler Ledergürtel mit schöner Gürtelschnalle bietet sich ebenso an wie ein etwas breiterer Taillengürtel. Probieren Sie es einfach mal aus! Oder Sie tragen Ihren Gürtel über dem Mantel. Fashionistas zeigen diesen Look, indem sie einen schmalen Gürtel locker knoten, statt die Schließe zu benutzen. Wer es weniger extravagant bevorzugt, kombiniert einen klassischen Trenchcoat mit einem dunkelbraunen Ledergürtel.

Auch Hochzeitskleider verzichten inzwischen nicht mehr auf den Gürtel als schönes Accessoire, das dem Kleid einen individuellen Touch verleiht. Ein Gürtel für das Brautkleid kann sehr unterschiedlich aussehen und auch unterschiedlich getragen werden. Stoffgürtel und Schärpen bieten sich an, um bei einem weißen Kleid einen farbigen Akzent zu setzen – beispielsweise in Beige oder Rosa. Silber- oder goldfarbene, filigran gearbeitete Gürtel passen gut zu schlichten und schmal gehaltenen Silhouetten, aber auch verzierte Damengürtel mit Schmucksteinen oder Perlen sind bei angehenden Bräuten beliebt.

Heine Gürtel für Damen
Gürtel von Heine schmeicheln Ihrer Silhouette und setzen Ihre Kurven gekonnt in Szene.

Welcher Gürtel passt bei welcher Figur?

Ein Gürtel formt die Figur und schmeichelt ihr. Damit das auch funktioniert, sollten Sie folgende Tipps beachten:

Wenn Sie eine schmale Taille besitzen, betont ein Taillengürtel sowohl Ihre Körpermitte als auch Ihre Kurven. Breite Hüften, ein großer Po oder kleine Polster fallen bei diesem Style gar nicht auf! Oder probieren Sie mal aus, einen schmalen Gürtel unter der Brust zu tragen. Am besten passt dieser Look zu einem Kleid in Empire-Form: Der Gürtel betont die schmale Körperstelle unterhalb der Brust und Problemzonen werden optimal überspielt.
  • Besitzen Sie im Verhältnis zu Ihren Hüften eine eher breite Taille, wählen Sie einen Hüftgürtel. Sie sollten es besser vermeiden, Ihre Taille zu betonen. Wenn Sie dennoch gerne einen Gürtel an der Taille tragen möchten, wählen Sie ein schmales, dezentes Modell. Der Gürtel soll nur die Figur formen, aber nicht zu viel Aufmerksamkeit auf die Taille lenken.
  • Damen mit einer runden Körpermitte sollten auf schmale Gürtel setzen, die sie locker auf den Hüften tragen.
  • Zierliche Damen sind sowohl mit einem schmalen Taillengürtel als auch mit einem schmalen Hüftgürtel gut bedient. Ein breites Modell würde ihre Figur optisch halbieren und sie somit kleiner wirken lassen.
  • Wie Gürtel aufbewahren – unsere besten Tipps

    Die besten Möglichkeiten, wie Sie Ihre schönen Gürtel ordentlich und platzsparend im Kleiderschrank aufbewahren, sind folgende:

    • Gürtelbügel: Diese Bügel besitzen mehrere Haken, an denen die Gürtel aufgehängt werden.
    • Gürtelhalter: Funktionieren ähnlich wie die Gürtelbügel, können aber auch für Krawatten und andere Accessoires genutzt werden.
    • Gürtelringe: An diesen praktischen Ringen können Sie sowohl Gürtel wie auch Tücher aufhängen. Der Nachteil dieser Variante ist, dass die Gürtel nicht getrennt sind, sondern aufeinander liegen und daher empfindliche Gürtelschnallen zerkratzen können.
    • Gürtelbox oder Wäschesortierer: Diese Organizer können sowohl für Schubladen in einer Kommode als auch für Regalböden im Kleiderschrank genutzt werden. In kleinen Fächern werden aufgerollte Gürtel, Tücher und andere Accessoires sortiert.
    • Heine bunte Gürtel
      Wählen Sie zu jedem Outfit den perfekten Gürtel aus unserem Sortiment!

      Gürtel kürzen und lochen – so wird’s gemacht

      Selbst, wenn Ihr neu gekaufter Gürtel von seiner Länger her ideal ist, kann es sein, dass die Löcher nicht optimal platziert sind. Bei alten Gürteln kann es aber genauso vorkommen: Ihre Figur verändert sich und die Gürtel passen nicht mehr. So wird es nötig, Ihren Ledergürtel mit einem weiteren Loch zu versehen. Das können Sie unproblematisch beim Schuster erledigen lassen, oder Sie machen es selbst. (Achtung beim Nietengürtel: Der Nietenbesatz könnte im Weg sein.) Benutzen Sie eine Lochzange oder einen Lederlocher. Messen Sie bitte aus, wie viel Abstand die vorhandenen Löcher voneinander haben. Markieren Sie dann die Position für das neue Loch im gleichen Abstand. Platzieren Sie die Zange oder den Locher und drücken Sie kräftig zu. Falls sich noch kleine Lederreste im Loch befinden sollten, können Sie diese mit einem Zahnstocher entfernen.

      Sollte das Ende des Damengürtels jetzt zu lang sein, kürzen Sie den Gürtel. Besitzt Ihr Ledergürtel eine abnehmbare Schließe, entfernen Sie diese und kürzen Sie das Gürtelende, das mit der Schließe verbunden wird. Am besten funktioniert das mithilfe einer sehr scharfen Messers. Wenn Sie die Schließe nicht lösen können, sollten Sie das Kürzen Ihres Gürtels lieber dem Schuster überlassen.

      Ledergürtel wie synthetische Mode-Gürtel sind Accessoires, auf die Sie einfach nicht verzichten sollten. Ob maskuline Koppelgürtel zu Jeans oder bequeme Stretchgürtel zum Strick, bei Heine finden Sie alle Ausführungen, die das Herz begehrt. Spielen Sie mit auffälligen Farben, wie Pink und Gelb oder setzen Sie dezente Akzente mit einem Ledergürtel in Cognac oder Beige. Verleihen Sie so jedem Ihrer Outfits eine persönliche Note. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dazu!

    schließen...
    Rückruf-Service
    rueckruf
    Bitte tragen Sie hier Ihre Daten ein
    und klicken Sie auf "Senden". Unser Kunden-
    service ruft Sie kostenfrei zurück!
    Bitte füllen Sie alle rot gekennzeichneten Felder aus.
    +49
    Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Nummern in Deutschland zurückrufen können
    Schließen