Wäschesammler

Farbe wählen
Marke wählen
Preis wählen
Höhe wählen
Tiefe wählen
Bewertungen

Wäschesammler - Faszination des Gewöhnlichen

Wäschekorb oder Wäschebox, Wäschetruhe oder vielleicht nur eine Wäschetasche - in jedem Haushalt ist wohl mindestens einer dieser Gebrauchsgegenstände zu finden. Die Bestimmung von einem Wäschesammler ist eine rein praktische: als ein Behältnis für Schmutzwäsche zu dienen und diese diskret aufzubewahren. Steht ein Waschgang an, wird der Wäschebehälter geleert, um sich im Laufe der nächsten Tage wieder zu füllen. Was könnte schlichter und einfacher sein? Doch ein Wäschesammler ist gar nicht so simpel, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Wäschebehälter bei Heine

Zum einen überraschen die Wäschesammler von Heine durch eine große Auswahl an Designkonzepten und Farbvarianten. Zum anderen wird sogar bei einem flüchtigen Blick auf das Sortiment offensichtlich, dass zwischen den Modellen nicht nur optische, sondern auch funktionelle Unterschiede bestehen. Welche sind es? Weiter unten finden Sie die Antworten auf diese und andere Fragen rund um diese scheinbar einfältige Einrichtung, den Wäschesammler.

Wäschesammler: funktional und dekorativ

In unserem Onlineshop erwartet Sie eine außergewöhnlich breite Auswahl an Wäschesammlern: Wäschekorb und Wäschebox, Wäschetruhe und Wäschetonne, Wäschesack und Wäschehocker - diese Vielfalt lässt erahnen, wie facettenreich Wäschesammler tatsächlich sind. Ein Wäschebehälter muss nicht bescheiden und schlicht aussehen - dekorative Wäschesammler, die Sie bei Heine entdecken können, haben Potential, zu richtigen Einrichtungs-Highlights zu werden.

Wäschesammler: vielfältiges Design und ansprechende Funktionalität

Bei der Klassifizierung von Wäschebehältern kann es hilfreich sein, zunächst Ein-Fach-Wäschesammler und Mehr-Fach-Wäschesammler auseinander zu halten. Die ersteren bestehen, wie der Name schon sagt, aus einem Fach oder Wäschebeutel. Die anderen - aus mehreren, meist aus drei, Beuteln und sind verständlicherweise fürs Sortieren der schmutzigen Wäsche bestimmt.

Unter den Ein-Fach-Wäschesammlern sind freistehende Behälter und Wäschekörbe oder Beutel mit Wandbefestigung oder Türmontage in einem Schrank zu unterscheiden. Die freistehenden Wäschesammler sind in mehreren Größen erhältlich - von einem kompakten Wäschesack für einen Single-Haushalt bis zu den Wäschetruhen mit dem Fassungsvermögen von mehreren Kilogramm Wäsche für eine kinderreiche Familie. Die Behälter für die Wandmontage werden in der Regel kompakt gehalten.

Aus welchem Material werden die Wäschesammler hergestellt? Es sind vor allem drei Materialien, und jedes davon hat seine Pluspunkte. Ein Wäschebeutel oder Wäschetasche aus Textil ist leicht in einer Waschmaschine zu reinigen. Dieser Wäschesammler wiegt nicht viel und passt auch in eine schmale Nische. Ein Wäschekorb aus Rattan oder Weidengeflecht ist authentisch, natürlich und luftig, was gegen die Geruchsentwicklung hilft. Dieser Wäschesammler nimmt aber vergleichsweise viel Platz ein. Eine Wäschebox aus Plastik ist hygienisch und robust. Sie wirkt modern und versteckt die Schmutzwäsche auf eine sehr dezente Art. Des Weiteren sind unter den Wäschebehältern einige Exoten, wie kuschelige Wäschetonnen aus Filz oder edle Wäschesammler aus Leder, zu finden.

Auch in ihrer Form unterscheiden sich die Modelle: Sie können rund und gemütlich oder auch viereckig und besonders platzsparend sein. Darüber hinaus sind sogar dreieckige Wäschesammler zu finden, die sich perfekt für Ecken kleiner Badezimmer eignen.

Die Konstruktion einer Wäschetruhe dient verständlicherweise der möglichst sinnvollen und bequemen Lagerung der Wäsche. So gut wie alle Wäschesammler sind blickdicht, denn schmutzige Wäsche soll ja auch nicht zur Schau gestellt werden. Viele sind zu diesem Zwecke mit einem Deckel ausgestattet, einige sind sogar verschließbar. Ein Wäschekorb ohne Deckel hat dagegen den Vorteil, dass die Wäsche mit nur einem Griff entnommen werden kann. Diese Unzulänglichkeit der Wäschesammler mit Deckel wird wiederum bei einem Wäschekorb mit Tritt oder Fußpedal erfolgreich vermieden.

Damit der Transport der Wäschesammler oder -tasche zum Zielort - der Waschmaschine - leichter vonstattengeht, haben solche Behälter häufig Tragegriffe. Andere, besonders die voluminösen Wäschetruhen, sind sogar fahrbar.

Wie sieht es aber mit der Vielfalt von sogenannten Mehr-Fach-Wäschesammlern aus? Diese fällt meist nicht so außergewöhnlich breit aus. Auf einem Ständer - häufig mit Rollen - sind mehrere Wäschebeutel aus robustem Textilstoff befestigt, die in der Regel ohne Deckel auskommen. Nicht selten sind solche Wäschesammler faltbar oder klappbar, und lassen sich daher bei Nichtgebrauch mühelos verstauen.

Heine Wäschekorb
Unser Anspruch an moderne Wäschesammler? Ästhetik gepaart mit Funktionalität!

Clevere Wäschesammler

Bereits ein kurzer Überblick lässt erkennen, was für eine schlaue und sogar schöne Einrichtung unser alter Bekannter - der Wäschesammler - doch ist. Ein Wäschewagen mit Rollen ist mobil und flexibel, ein falt- und klappbarer Wäschesammler kann sich klein machen, ein Wäschesortierer sorgt für die perfekte Ordnung im Bad oder Abstellraum.

Doch in eine Rolle schlüpfen die Wäschesammler besonders oft und gerne - sie verwandeln sich nämlich in einen praktischen Sitzhocker. Eine Wäschebox mit Sitzgelegenheit erfüllt somit zwei Funktionen: Einerseits lässt sie schmutzige Wäsche auf eine dekorative Art „verschwinden“ und andererseits bietet sie eine komfortable Sitzfläche. Wäschetonne und Badhocker in einem - diese Lösung erweist sich nicht zuletzt für kleinere Bäder als intelligent. Ist das Badezimmer größer, empfiehlt es sich, über eine geräumige Wäschetruhe als Sitzbank nachzudenken.

Auf den Spuren der Wäschesammler durch das Haus

Der erste Ort, an dem ein Wäschekorb vermutet wird, ist freilich das Badezimmer. Wenn hier dazu noch eine Waschmaschine samt Trockner zu finden ist, dann ist es nur logisch, dass auch ein Wäschekorb oder gar ein Wäschesortierer in diesem Raum seinen Platz hat. Einen Wäschesammler im Schlafzimmer zu platzieren, ist ebenfalls eine gute Lösung, denn hier fällt einiges an Schmutzwäsche an. In einem geräumigen Schlafzimmer kann ein freistehender Wäschekorb sogar zu einem Highlight avancieren. Ist der Raum knapp, empfiehlt sich eine kompakte Wäschebox, die an der Schranktür montiert wird. Ist ein extra Umkleidezimmer oder ein begehbarer Kleiderschrank vorhanden, kann ein Wäschesammler dort aufgestellt werden. In einem Kinder- oder Jugendzimmer ist diese Einrichtung ebenfalls genau richtig und hilft etwas Ordnung in die oft chaotischen Zustände zu bringen. Die Übernachtungsgäste freuen sich über eine Wäschebox im Gästezimmer, besonders wenn sie länger bleiben. Da ein Wäschesammler oft der Waschmaschine folgt, ist ein weniger attraktiver, dafür aber umso praktischer Wäschesortierer auch im Keller oder Abstellraum nicht häufig zu entdecken.

Heine Wäschesammler
Die designstarken Wäschesammler von Heine machen nicht nur im Badezimmer eine gute Figur.

Wäschesammler richtig aussuchen

Es wird offensichtlich, dass ein Haushalt mehrere Wäschekörbe braucht. Lassen Sie sich beim Kauf von der folgenden Faustregel leiten: Wäschesammler sind einerseits dort angebracht, wo die Schmutzwäsche anfällt, und andererseits dort, wo sie gewaschen wird, sprich in der Nähe einer Waschmaschine.

Wie groß die Wäschetonne sein soll, hängt in erster Linie von der Zahl der Personen im Haushalt ab. Für einen Single-Haushalt reichen 15-20 Liter, für ein Paar oder eine kleine Familie ist entweder ein Wäschesortierer mit drei Beuteln von etwa 20 Litern oder ein Wäschesammler mit dem Fassungsvermögen von ca. 50 Litern ideal. Für eine größere Familie ist neben den Wäscheboxen in den Schlaf- und Kinderzimmern ein Wäschewagen oder ein anderer Wäschebehälter mit mehreren Beuteln zu empfehlen.

Doch auch die verfügbare Fläche bestimmt über die Größe eines Wäschesammlers. Ist in der Wohnung viel Platz vorhanden, darf auch dieser Einrichtungsgegenstand etwas großzügiger ausfallen. Ist der Raum knapp, lohnt es sich, einen Wäschebehälter für die Wandmontage oder eine schlanke Multifunktionstasche zu nehmen. In einem relativ engen Raum ist eine Wäschetonne mit Sitzgelegenheit außerdem recht hilfreich.

Wir raten in jedem Fall, den Wäschesammler im Schlaf-, Kinder- und Gästezimmer häufiger zu leeren und die Wäsche in den Wäschesammler zu befördern. Schmutzige Wäsche fängt schnell an zu müffeln und dieser Geruch ist nicht ganz einfach zu beseitigen. Übrigens helfen Lavendelsäckchen oder Duftseife, in den Wäschekorb gelegt, zuverlässig gegen unangenehme Gerüche.

Wäschekorb für jeden Stil

Der freistehende Wäschesammler soll nicht nur funktionell sein, sondern auch dekorativ wirken. Vor allem muss aber dieser Gegenstand zum Wohnkonzept passen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einem Wäschebehälter Ihre Räume aufwerten.

Maritimer Stil

Der frische Wind und endlose, mit Schilf bewachsene Sanddünen. Salziger Geschmack auf den Lippen und sich kräuselnde Wellen bis zum Horizont. Strandkörbe in Reih und Glied. Blau, Weiß und Beige als dominierende Farben. Klar, dass zu diesem munter-romantischen Einrichtungsstil ein Wäschekorb aus Weidengeflecht, Bambus oder Rattan bestens passt. Aber warum nicht ein Wäschesammler, der sich als ein Leuchtturm ausgibt?

Shabby Chic

Alles, was edle Gebrauchsspuren trägt und nach Erbstücken oder erfolgreicher Ausbeute vom letzten Flohmarktbesuch aussieht, ist bei diesem Wohnkonzept willkommen. So lässt sich auch ein Wäschebehälter aus Korbgeflecht oder Filz in den Shabby-Look bestens integrieren. Ein Wäschesammler als Sitzhocker aus Bambus, mit einem Polsterkissen aus buntem Stoff für mehr Komfort darauf, passt ebenfalls.

Edle und luxuriöse Einrichtung

Eine außergewöhnlich hochwertige Wäschetonne aus Leder beziehungsweise mit einem Ledersitz lässt ein edles Ambiente entstehen. Aber auch eine Wäschebox aus lackiertem Massivholz oder Metall besitzt eine noble Ausstrahlung. Soll ein Wäschesammler eher kompakt und trotzdem elegant sein? Dann passt eventuell eine Multifunktionstasche aus textilem Stoff mit schickem Muster.

Moderne Badezimmer-Einrichtung

Die Moderne ist strebsam, vernünftig und liebt die Schönheit der Funktionalität. Somit ist ein moderner Wäschesammler formschön und praktisch zugleich. Es kann zum Beispiel eine Wäschebox aus hochwertigem, pflegeleichtem Kunststoff sein oder eine eher schlichte Wäschetasche mit Komfort-Tragegriffen. Ein Wäschebehälter aus Edelstahl passt ebenfalls zur modernen Wohnwelt. Badhocker und Wäschekorb in einem sind funktionell und gehören mit Sicherheit in ein gelungenes modernes Einrichtungskonzept.

Heine Wäschesortierer
Ob Wäschekorb im Landhau-Stil, Wäschesortierer auf Rollen oder Wäschetasche mit Tragegriffen - bei Heine finden Sie alle begehrten Wäschesammler-Modelle.

Wäsche richtig sortieren - aber wie?

Zum Abschluss noch einige Tipps zum Sortieren der Wäsche. Grundsätzlich muss die Schmutzwäsche nach drei Hauptkriterien geordnet werden: Wassertemperatur, Verschmutzungsgrad und Farbe.

1. Waschtemperatur

Textilfasern reagieren unterschiedlich auf Hitze, somit sind vor der Wäsche Kleidungsstücke oder Bettwäsche aus robuster Baumwolle oder Leinen von den empfindlichen Seidenblusen oder Wollpullovern zu trennen.

2. Verschmutzungsgrad

Stark verunreinigte Arbeitskleidung oder eine Kinderjacke nach einem spaßigen Regenspaziergang sind von den Hemden oder Hosen zu trennen, die nur eine leichte Erfrischung benötigen.

3. Farbe

Auch wenn moderne Stoffe meist farbecht sind, kann sich die Wäsche in der Waschmaschine verfärben, besonders wenn bei hohen Temperaturen gewaschen wird. Es muss nicht streng nach Farbtönen sortiert werden, doch eine Trennung von heller und dunkler Wäsche ist ratsam.

Selbstverständlich sollen auch die Waschmittel zur jeweiligen Wäsche-Sorte passen, der Markt bietet in dieser Hinsicht eine recht breite Auswahl. Darüber hinaus ist auf die Wahl des Waschprogramms zu achten.

Wäschesammler bei Heine

Mit dem umfangreichen Wissen rund um die Wäschebehälter ausgerüstet, können Sie nun gezielt nach dem richtigen Wäschekorb für Ihr Zuhause suchen. In unserem Onlineshop lässt sich ein Wäschesammler für alle Einrichtungsstile und Familiengrößen finden. Willkommen bei Heine und viel Erfolg beim Stöbern!

schließen...
Mein Konto
  Anmelden
Meine Kontoübersicht Meine Bestellungen Meine Buchungen Mein Profil Mein Merkzettel
Rückruf-Service
rueckruf
Bitte tragen Sie hier Ihre Daten ein
und klicken Sie auf "Senden". Unser Kunden-
service ruft Sie kostenfrei zurück!
Bitte füllen Sie alle rot gekennzeichneten Felder aus.
+49
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Nummern in Deutschland zurückrufen können
Schließen