Und Action! Improvisationstheater-Workshop für heine-Azubis

22. Mai 2019

Bühne frei

Am 25. und 26. April 2019 hieß es für zwölf heine-Azubis „Bühne frei“. Denn uns erwartete ein zweitägiger Workshop rund um das Thema „Selbstsicheres Auftreten“. Hierzu wurde Christine Frey engagiert. Sie ist Improtheater-Trainerin, Schauspielerin und Teil des Ensembles Bühnensprung aus Karlsruhe.

Spaß an Fehlern

Der erste Tag des Seminars begann für uns teilnehmenden Auszubildenden mit kleinen Spielen. Hierbei wurden zum Beispiel auszusprechende Zungenbrecher genutzt, um bewusst Fehler zu machen. So sollte uns nahegebracht werden, dass es normal ist, Fehler zu begehen und es in Ordnung ist, diese auch zuzulassen. „Spaß an Fehlern“ aber auch Spaß innerhalb der Gruppe war an der Tagesordnung. Denn in der bunt gemischten Gruppe herrschte durchweg eine sehr lustige und lockere Atmosphäre.

Improvisieren will gelernt sein

Nach den Spielen starteten dann die ersten richtigen Improvisations-Übungen. Hier ging es vor allem darum, dass wir lernen, wie wir uns in neuen Situationen sicher und selbstbewusst verhalten können. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden Situationen aus dem Berufsleben vorgespielt. Lediglich kleine Anhaltspunkte wiesen den Weg, in welche Richtung sich die Situation zu entwickeln hat. Alles andere wurde von uns aus dem Stehgreif improvisiert.

„Nicht zu viel nachdenken. Sagt und spielt das Erste, was euch in den Sinn kommt“, so die Improtheater-Trainerin.

Dieser Tipp wurde dankbar angenommen, sodass alle von uns nach und nach aus sich herauskamen und sogar unbekannte Schauspieltalente entdeckt wurden. Auch am zweiten Tag des Workshops wurden witzige Auflockerungsspiele und Improvisations-Übungen durchgeführt.

Wieso, weshalb, warum…

Grundlage und Ziel der beiden Tage war vor allen Dingen, dass wir Auszubildenden uns in künftigen beruflichen Situationen, die für uns noch unbekannt sind, wohlfühlen. Der Workshop zeigte uns, wie wir uns in diesen so verhalten, dass unser Gegenüber einen selbstbewussten und positiven Eindruck von uns erlangt.
In der Abschlussrunde mit unserer Trainerin wurde betont, wie viel Spaß die letzten beiden Tagen gemacht hatten aber auch, dass es eine gute Übung darstellte, um über unseren eigenen Schatten zu springen und anfängliche Hemmungen loszulassen. Außerdem wurde von allen angemerkt, wie super der Zusammenhalt innerhalb der Gruppe funktionierte und dass diese zwei Tage auch gleichzeitig sehr förderlich für das Team-Building waren.

Ein Dank geht an heine und vor allem an Regina Lang, unsere Ausbildungsbetreuerin, die diesen Improvisationstheater-Workshop organisiert und ermöglich hat.

Autorin:
Shari Wagner
Duales Studium
BWL – Handel / Textilmanagement