Karlsruhe meets Blumenau – Mein Auslandspraktikum in Brasilien

30. April 2019

Hallo, mein Name ist Xaver und seit dem Start meines dualen Studiums BWL-Handel in 2017 bin ich ein Teil von heine. Für einen Zeitraum von zwei Monaten bekam ich die Chance, ein Praktikum bei dem brasilianischen Internet Pure Player und gleichzeitigen Mitglied der Otto Group DBR Posthaus in Blumenau zu absolvieren. Dabei lernte ich die verschiedenen Abteilungen und deren Tätigkeitsbereiche eines Unternehmens auf einem anderen Kontinent kennen, was mir eine neue Sichtweise der jeweiligen Prozesse ermöglichte. Primär durch meinen dortigen Einsatz im Online Marketing, speziell in der Suchmaschinenoptimierung, konnte ich hier sehr genaue Vergleiche zu dem deutschen Wettbewerb ziehen und über den Tellerrand meines Studiums schauen.

Meine Tage in Blumenau 

Nach einer langen Reise inklusive einer Nacht im Hotel empfing mich die HR-Verantwortliche, die mich zu meinem Apartment im Stadtinneren führte. Ich verbrachte meine sieben Wochen in Blumenau im Residence Duna Apart Hotel wie nahezu alle Studenten der Otto Group, die sich entscheiden, ihr Praktikum in Brasilien zu absolvieren. In Kooperation mit DBR funktionieren die organisatorischen Dinge hier deshalb sehr eingespielt und reibungslos. Hinzukommend praktisch war auch, dass ich selbst in der alltäglichen Rush Hour das Büro in 15 Minuten erreichen konnte.

Die Stadt im Bundesstaat Santa Catarina mit ihren rund 300.000 Einwohnern bot außerdem eine unglaubliche Vielfalt, die mich besonders faszinierte. Egal ob ein Besuch im „Parque Spitzkopf“ mit zahlreichen Wasserfällen und einer Wanderung auf den höchsten Punkt Blumenaus oder ein Abend mit Kollegen im Herzen der Stadt. Kleiner Fun Fact: Bis heute findet in Blumenau das zweitgrößte Oktoberfest auf der ganzen Welt statt.

An Wochenenden blieb glücklicherweise ausreichend Zeit, um dieses wunderschöne Land zu erkunden. Zusammen mit einem dualen Studenten von Otto Hamburg bekamen wir einen Firmenwagen für alltägliche Dinge, aber auch für die größeren Ausflüge zur Verfügung gestellt.

Ausblick auf den Strand „praia mole“ in Florianópolis

Ein weiterer Punkt, der zu erwähnen ist, ist die Sportlichkeit der Brasilianer. Dies führte dazu, dass ich nach einer Woche eine gewisse Routine in meinem Alltag nach meinem Feierabend hatte. Diese hieß montags Fußball, dienstags Basketball und donnerstags Volleyball.

Meine Zeit bei DBR Posthaus

DBR Posthaus ist ein Internet Pure Player mit rund 100 Mitarbeitern in der Zentrale in Blumenau, welcher mit Mode, Schuhen, etc. am brasilianischen Markt vertreten ist. Die Otto Group gründete 2012 gemeinsam mit Loghaus (einem Logistikunternehmen) „DBR Comércio de Artigos do Vestuário S.A.” im Rahmen eines Joint Ventures. Diese betreibt den Distanzhandel über die Website posthaus.com.br.

Von links nach rechts: SEO-Manager Rafael, Online-Marketing Manager Tiago, Xaver, Commerce Director Taísa und CFO (otto do brasil) Lars Ziegler

Während meines Praktikums in Blumenau nahm ich meinen Platz im Bereich des Online Marketings ein. Da ich bereits bei heine einen Einsatz in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) absolvierte, war diese Abteilung für das Praktikum in Brasilien zunehmend spannend für mich. Auch wenn es aufgrund der Sprache manchmal schwierig war, sich mit jedem Mitarbeiter der Abteilung zu verständigen, war es durch die herzliche brasilianische Mentalität einfach, sich innerhalb von wenigen Tagen zurecht zu finden. Ebenfalls nahm ich die Kommunikation im Büro als positiven Punkt wahr, da die Dinge direkt angesprochen und an die betroffenen Personen herangetragen werden, egal ob es sich um Probleme oder Potentiale handelt.
So entstand ein unglaublich offener Umgang im ganzen Büro und man arbeitete gemeinsam an Verbesserungen. Die Integration in das Team fiel mir dabei deutlich leichter, als die Umstellung von 0° Celsius in Karlsruhe zu den tropischen 30° und 85 % Luftfeuchtigkeit in Blumenau.

Gemeinsames Mittagessen mit Kollegen

Termin mit Rafael zur Besprechung von Aufgaben

Eines der Highlights in dieser Zeit war die Lieferantenbesichtigung mit Purchasing Managern von Bonprix Brasilien in Timbó. Es war hierbei besonders spannend, den Ursprung zu sehen, woran wir in Karlsruhe jeden Tag arbeiten und wahrzunehmen, welche Prozesse als Basis entscheidend sind.

Mein Fazit

Schließlich war das Auslandspraktikum eine nachhaltige Erfahrung – sowohl im beruflichen als auch privaten Sinne. Vor allem aufgrund der Herausforderung, den Arbeitsalltag auf Englisch zu verlagern, profitierte ich von dieser Erfahrung maßgeblich. Dies dürfte bei den brasilianischen Kollegen auf Gegenseitigkeit beruhen. Hinzukommend waren die warme Mentalität der Menschen und deren spontane Art eine große Inspiration für mich.
Eine anschließende Woche Urlaub in Rio de Janeiro ließ mich zum Abschluss nochmal brasilianische Energie tanken und machte den harten Abschied nach zwei lehrreichen Monaten gerade so verkraftbar.

Liebe Grüße
Xaver

Ausblick vom Zuckerhut auf die Skyline von Rio de Janeiro

Autor:
Xaver Bastian
Duales Studium BWL – Handel