Neu bei heine: Duales Studium Handelsmanagement und E-Commerce

10. Dezember 2018

Interview mit Professor Franz-Michael Binninger – Direktor des Instituts für Handelsmanagement

Hallo Herr Professor Binninger. Ab 2019 bietet heine erstmals den dualen Studiengang „Handelsmanagement und E-Commerce“ an. Wie ist dieser entstanden und was steckt dahinter?

„An sich existiert das Studienprogramm nun schon fast seit zehn Jahren und wurde permanent weiterentwickelt. Sowohl bei der Erstentwicklung als auch bei der jetzigen Weiterentwicklung hat Jürgen Habermann seine Expertise mit eingebracht. Unter dem Strich ist ein Studienprogramm entstanden, das die aktuellen Anforderungen an das Berufsbild eines modernen E-Commerce-Managers zukunftsfähig abbildet.“


Auf welche Studieninhalte können sich die Studenten freuen?

„Die wichtigsten fachlichen Komponenten umfassen u.a. folgende Module:

  • Business Intelligence: Datenmanagement, Webanalytics und CRM
  • Innovation Management
  • Werbe-& verkaufspsychologische Aspekte des Handels
  • Supply Chain Management
  • Category Management
  • Omnichannel Management & Customer Journey
  • Onlinemarketing & -analytics
  • Strategisches Markenmanagement im Handel

Diese Fächer werden ergänzt um betriebswirtschaftliche Kernfächer wie beispielsweise Organisation, Personal und Rechnungswesen und um Schlüsselqualifikationen wie Präsentieren, Visualisieren, Kommunikation Teamentwicklung, aber auch Englisch und Statistik.“


Das duale Studium beinhaltet eine Mischung aus Präsenzveranstaltungen und virtuellen Selbstlernphasen. Welche Vorteile bringt dieses Modell mit sich?

„Das sogenannte semi-virtuelle Studium vereint das Beste aus zwei Welten in sich. Auf der einen Seite können die Studierenden die zeitliche und räumliche Flexibilität virtueller Selbstlernphasen und auf der anderen Seite die Kontakt- und Vertiefungsmöglichkeiten eines Präsenzstudiums nutzen. In der Präsenzphasen an der Hochschule werden vor allem Lernfelder gemeinsam mit den Dozenten erarbeitet, bei denen eine persönliche Präsenz unverzichtbar ist. In den virtuellen Phasen studiert man Online über eine Lernplattform an seinem Arbeitsplatz bei heine und kann so erworbene Kompetenzen unmittelbar in der Praxis anwenden.“

Was zeichnet die Hochschule für angewandtes Management in Ismaning aus?

„Die Hochschule für angewandtes Management zeichnet sich vor allem durch ein hohes Maß an Anwendungsorientierung und Praxisbezug aus. Im Vordergrund des Studiums steht nicht einfach nur die Vermittlung von Wissen, sondern vielmehr der Erwerb von Handlungskompetenzen. Dies gelingt vor allen Dingen durch die enge Verzahnung zwischen virtuellen Phasen und Präsenzphasen sowie die enge Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner heine.“


Wie sehen die Perspektiven für Absolventen bei heine aus?

„Ohne der strategischen Personalpolitik im Unternehmen vorwegzugreifen, schätze ich, dass Absolvent-/innen sich aufgrund der sehr fokussiert auf heine ausgerichteten Studieninhalte und des anwendungsorientierten Studiums ein solides Fundament für vielfältige Entwicklungsperspektiven verfügen. Wie man diese Möglichkeiten nutzt, hängt dann auch von der eigenen Persönlichkeit ab.“


Wem würden sie das duale Studium empfehlen?

„Grundsätzlich ist das Studium geeignet für alle jungen Leute, die sich für das Thema Handel & E-Commerce und für das Unternehmen heine und seine Produkte begeistern können: Spaß am Studium und an der Arbeit sind schon mal die „halbe Miete“. Darüber hinaus sollte man ein gewisses Maß an Selbstorganisation, Eigeninitiative und analytischen Denkvermögen mitbringen – Eigenschaften, die man im Studium aber noch vertiefend erwirbt.“


Vielen Dank für das Interview, Herr Professor Binninger.

 

Weitere Informationen zum dualen Studium findet ihr hier.

Autorin:
Lena Grosshans
Personalmarketing und Entwicklung