Zuwachs für heine

1. Oktober 2018

Das Ausbildungsjahr 2018 hat gerade erst begonnen und uns Azubis wurde bereits in den ersten Wochen bei heine viel geboten. Am Donnerstag, den 06. September machten wir uns zusammen mit Regina Lang, unserer Ausbildungsbetreuerin, auf den Weg in die Pfalz nach Freinsheim, um dort die sogenannten „Einführungstage“ zu verbringen.

Tag 1:

Motiviert und gut gelaunt trafen wir uns auf dem Parkplatz des Hotels, das mitten in Freinsheim lag. Der Tag begann mit ein paar grundlegenden Informationen zu unserer Ausbildung und leckeren Keksen. Das Thema Teamarbeit wurde ausführlich behandelt und durch viele Beispiele verdeutlicht. Zur Veranschaulichung der Theorie gab es verschiedene Spiele und Aufgaben für uns. Ziel dieser Übungen war es, zu zeigen, dass man im Team mehr erreicht als alleine und man durch viele unterschiedliche Perspektiven und Blickwinkel seinen Horizont erweitern und neue Ideen und Lösungsansätze entwickeln kann.

Nach einem wohlverdienten Mittagessen hatte Regina eine Überraschung für uns geplant: Es ging auf Schnitzeljagd! Doch es war keine gewöhnliche Rallye mit Kreidepfeilen oder Stöcken. Nein, unser Spiel wurde digitalisiert und modernisiert. So mussten wir die Rätsel über Ipads lösen und bekamen unser nächstes Ziel als Standort in Google Maps geschickt. Die Aufgaben hätten unterschiedlicher nicht sein können. So war unsere Kreativität zum Beispiel beim Drehen eines heine-Werbefilms gefragt oder unser Allgemeinwissen wurde beim Multiple-Choice-Quiz unter Beweis gestellt. Trotz Regen hatten beide Teams jede Menge Spaß und konnten sich (und sogar einige Einheimische) besser kennenlernen. Nach einigen zurückgelegten Kilometern und gefühlt 800 Selfies des Siegerteams (diese gaben Extrapunkte), fanden beide Teams wieder wohlbehalten ins Hotel zurück.

Jetzt war es auch schon Zeit fürs Abendessen, das wir in einem örtlichen Restaurant zu uns nahmen. So konnten wir gestärkt in den Abend starten, für den wir Azubis das Spiel „Tabu“, zum besseren Kennenlernen, vorbereitet hatten.

Tag 2:

Auch der zweite Tag war abwechslungsreich gestaltet und die Zeit verging wie im Flug. Wie am vorherigen Tag standen Vorträge und Aufgaben an, die das Ziel verfolgten, uns optimal auf unsere Ausbildung bei heine vorzubereiten und uns besser kennenzulernen. Das heutige Thema war Kommunikation. Was viele nicht wissen ist, dass wir immer und überall kommunizieren. Sei es ein Augenverdrehen oder nur ein schuldbewusstes Schweigen. Mit jedem Wort, jeder Mimik oder Gestik senden wir Signale an unsere Mitmenschen. Regina zeigte uns, wie wir richtig kommunizieren und wie wichtig es ist, andere ausreden zu lassen und zuzuhören. Denn oftmals verstehen wir uns falsch. Wir haben einen schlechten Tag oder sind mit den Gedanken nicht beim Thema unseres Gesprächspartners und geben diesem das Gefühl, desinteressiert oder nicht einverstanden zu sein. Das sind nur ein paar Beispiele, die zeigen, wie wichtig richtige Kommunikation ist – beruflich sowie privat.

Ein weiteres großes Themengebiet an diesem Tag war Feedback. Was ist überhaupt Feedback? Wie gebe ich richtig Feedback? Und wie gehe ich damit um? Auch hier arbeitete Regina mit vielen Beispielen, damit wir das vorgetragene besser verstehen und uns merken konnten. Die wichtigste Erkenntnis hier: Feedback ist ein Geschenk!

Der Abschluss:

Zum Abschluss dieser zwei lehrreichen Tage setzten wir unseren sogenannten „Azubi-Deal“ auf. Dies ist ein Vertrag zwischen uns Auszubildenden, der unsere Erwartungen an die gemeinsame Zeit bei heine festhält. Unsere persönlichen Vorstellungen, Wünsche und Gedanken konnten wir außerdem in einem Brief an unser „Zukunfts-Ich“ äußern. Diesen werden wir in 3 Jahren zu unserem Abschluss erhalten.

Das Fazit:

Die zwei Einführungstage vergingen wie im Flug und wir haben die gemeinsame Zeit sehr genossen. Durch die vielen Vorträge und Aufgaben kamen wir einander näher und wurden ein Team. Gleichzeitig lernten wir viel über heine im Allgemeinen und besonders über unsere Ausbildung. Durch viele Tipps und Erfahrungswerte von Regina fühlen wir uns nun als Teil der heine Familie und schätzen die Werte, die hier vermittelt werden. Wir bedanken uns bei heine für das Ermöglichen der Einführungstage und vor allem bei Regina, die sie mit uns verbracht hat und uns bei allen Fragen jederzeit Rede und Antwort steht.

Wenn auch du nächstes Jahr auf Einführungstage gehen möchtest, bewirb dich hier auf unsere Ausbildungsplätze und dualen Studiengänge für 2019.

Autorin:
Kim Meier
Duales Studium
BWL – Handel / Textilmanagement