Historie

Als der Firmengründer Karl Heinrich Heine 1951 mit seiner Familie vor dem politischen Druck des SED-Regimes von Halberstadt nach Karlsruhe floh, hatte er eine Spielidee im Koffer, die jedoch kein Verlag publizieren wollte. Karl Heinrich Heine nahm sein Glück selbst in die Hand.

Er entwarf ein Werbemittel, ließ es in einer Auflage von 50.000 Stück von Hand kuvertieren und per Fahrrad verteilen. Mit Erfolg – das Spiel wurde über 100.000 Mal in Deutschland verkauft. Der Grundstein war gelegt, das Versandhaus heine gegründet. Aus dem Ein-Mann-Betrieb ist heute ein führendes, international tätiges Multi-Channel-Unternehmen für aktuelle Mode und inspirierende Einrichtungsideen mit rund 500 Mitarbeitern geworden.

War das Unternehmen zunächst als Versandhaus für den Chef konzipiert, wandelte sich heine in den vergangenen 60 Jahren vom exklusiven Spezialversender zum modernen, international agierenden Multi-Channel-Einzelhändler für aktuelle Mode und inspirierende Einrichtungsideen.

In den 50er und 60er Jahren machte sich das Unternehmen als exklusives Versandhaus für ausgefallene Kunstgegenstände und Geschenkartikel einen Namen.

Im Jahre 1969 wurden erstmals Textilien in den Katalog aufgenommen und dienten als Grundlage für die erste Kooperation mit Otto im Frühjahr 1974. heine wurde 1976 zu 100 Prozent vom Otto-Konzern übernommen.

Selbst ein Großbrand, bei dem 1976 heine fast vollständig zerstört wurde, konnte die positive Entwicklung des Unternehmens nicht behindern. Innerhalb kürzester Zeit vervielfachte heine den Umsatz und schaffte somit den Sprung in eine neue Unternehmensdimension.

Mit besonderen und außergewöhnlichen Angeboten machte heine immer wieder von sich reden. So überraschte das Unternehmen z. B. anlässlich des Kronjubiläums von Elizabeth II. mit einem Rolls-Royce aus dem königlichen Fuhrpark. Dieses exklusive Modell aus dem Jahr 1936 konnte man für die stolze Summe von DM 190.000,- per Katalog bestellen.

heine war – und ist – stets auf der Suche nach neuen Perspektiven und Herausforderungen. 1984 machte das Unternehmen mit dem Markteintritt in der Schweiz seine ersten Schritte ins Ausland.

Nach dem erfolgreichen Markteintritt in der Schweiz, wurde Anfang der 90er Jahre auch der französische Markt erschlossen. Unter dem Namen Helline erschien 1991 der erste französische Katalog. 1995 gab es heine erstmals in Österreich zu entdecken.

Unter dem Motto Immer etwas Besonderes erleben gründete heine 1992 als erstes Versandhandelsunternehmen einen Kundenclub. Mitglieder erhalten hier viele Vorteile, von Sonderrabatten auf heine-Artikel über attraktive Angebote unserer Partnerunternehmen bis hin zu exklusiven Preisausschreiben.

Im Juni 1996 ging heine mit seinem ersten Internetauftritt online. Unter www.heine.de konnte der User seine Wunschartikel über ein spezielles Formular bestellen, in der Jobbörse nach offenen Stellen suchen und Kataloge online anfordern.

Mit der Gründung der Tochterfirma Heinrich Heine B.V. in den Niederlanden 2006 und einem ersten Markttest in Russland 2008 setzte heine das internationale Engagement fort.

Eine der größten Herausforderungen für das Unternehmen bestand darin, dem veränderten Konsumverhalten Rechnung zu tragen. So bestellen seit Anfang der 2000er immer mehr heine-Kunden über das Internet. Durch den stetigen Ausbau des Online-Shops hat sich heine im Laufe der letzten 10 Jahre vom klassischen Versandhandelsunternehmen zum Multi-Channel-Distanzhändler gewandelt.

Seit 2009 ist heine im Social-Media-Bereich aktiv. So berichtet die Bloggerin „Juli“ für uns auf Facebook und @HeineVersand zwitschert regelmäßig auf Twitter.

2010 startete heine im Mobile-Commerce durch. Die iPad-App ermöglicht unter anderem ein smartes Blättern durch den interaktiven Katalog.

2011 ging auch der heine-Mobile-Shop live. Unsere Kundin erhält damit über den Browser aller gängigen Smartphones jederzeit Zugriff auf unser Sortiment.

2012 wurden die Bereiche Mobile und E-Commerce ausgebaut. Im Bereich Social Corporate Responsibility wurde die Initiative „zurück auf Start“ ins Leben gerufen.

2013 ging www.heine.co.uk live.

2014 Exklusive Kollektion „Guido Maria Kretschmer by heine“. Der populäre Modeschöpfer entwirft erste Plus-Size-Kollektion.

2015 The Young ClassX MusikMobil powered by heine wird zum 300. Stadtgeburtstag dem Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup stellvertretend für alle Karlsruher Schulen von heine übergeben (www.theyoungclassx.de)

2016 Einführung PayPal