BEST DAY EVER – Das perfekte Hochzeits-Make-up

von | 10. Juli 2018

Sag ,,JA!“ – Hochzeits Make-up

 JA – nur ein kleines winziges Wort und doch die schönste Brücke zwischen zwei Herzen.

Es soll der schönste Tag im Leben eines Paares werden, der Tag der „Hoch-Zeit“.

Natürlich möchte man an dem perfekten Tag auch perfekt aussehen. Deshalb habe ich euch hier die wichtigsten Punkte zum Thema Hochzeits-Make-up zusammengefasst.

 

Teardrops

 Tränen bei einer Hochzeit sind unvermeidlich.Vom Bräutigam, über die Eltern bis hin zu den geladenen Gästen allesamt „kämpfen“ mit den Tränen. Vor allem aber die Braut ist an diesem Tag besonders nah am Wasser gebaut, verständlich.

 

No-Go´s  

Egal, ob selbst oder durch einen Profi geschminkt: Tränen und Make-up vertagen sich nicht!

Die Tränen sind euer ganz persönlicher Ausdruck der Freude über die Liebe und Romantik an diesem Tag.Nicht weiter schlimm, leider sieht das Hochzeits-Make-up das meist anders…

 

STEP BY STEP für das perfekte Hochzeits-Make-up

STEP 1: DIE VORBEREITUNG

Am Tag vor der Hochzeit empfiehlt es sich die Haut mit einem leichten Peeling und anschließend mit einer Feuchtigkeitscreme zu verwöhnen. Lasst euch Zeit und entspannt bei diesem Vorgang, denn morgen ist euer großer Tag.

 

STEP 2: DIE BASE

Vor dem großen Tag ist es wichtig die Grundierung, also die Foundation, vor dem Kauf zu testen.  Am besten eignen sich der Hals oder das Dekolleté, um die richtige Farbnuance zu finden. Vom bekannten Test auf dem Handrücken ist abzuraten, denn dort ist die Haut meist immer einen Tick dunkler als im Gesicht. Um einen ebenmäßigen Teint zu schaffen, ist es zu empfehlen, das Make-up weich auslaufen zu lassen. So entstehen keine harten Make-up Ränder.

 

STEP 3: CONCEALER

Der Concealer sollte eine Farbnuance heller als die Foundation gekauft werden, um leichte Akzente zu setzen. Beim Auftragen unter dem Auge, ist ein Pinsel nicht zwingend notwendig. Durch die eigene Körperwärme vermischt sich diese optimal mit der Haut. Beginnt innen unter dem Auge, setzt jedoch nicht zu viel ein, um eventuelle Fältchen nicht zu stark zu betonen. Durch die höhere Deckkraft können kleine Unebenheiten perfekt kaschiert werden.

  

STEP 4: FIXIERUNG

Um das Hochzeits-Make-up zu fixieren, einfach Puder in der gleichen Farbnuance auftragen.

STEP 5: DIE HIGHLIGHTS

Es gibt hier zwei Möglichkeiten, einmal BRONZING Puder oder ROUGE. Wählt die Variante mit der ihr euch wohler fühlt. Das BRONZING setzt ihr hier unter den Wangenknochen an. Von vorne nach hinten. Arbeitet beim Start lieber etwas weniger ein. Bei Bedarf könnt ihr mehr auftragen. Durch das BRONZING Puder entsteht ein „wie von der Sonne geküssten“ Teint. Beim Auftragen des ROUGE arbeitet ihr wie auch beim Bronzing Puder von vorne nach hinten. Jedoch oberhalb der Wangenknochen und nicht unterhalb wie beim Bronzing Puder. Führt den Pinsel dann bis hin zu den Schläfen.

STEP 6: DER EYESHADOW

Um dem Auge mehr Tiefe zu verleihen könnt ihr zuerst mit einem hell schimmernden Lidschatten starten. Dieser wird auf dem gesamten Lid verteilt. Im Anschluss wird  mit ein rosefarbenen Lidschatten auf dem beweglichen Lied aufgetragen. Am Wimpernrand tragt ihr nun einen dunkelbraunen Lidschatten auf und erhaltet hiermit Tiefe. Fehlt als letzter Schritt, nur noch wasserfeste Mascara.

 

STEP 7: DER LIPSTICK

Nach dem ,,Ja!“ folgt der Kuss. Benutzt deshalb auf jeden Fall einen kussechten Lippenstift. Nach dem Auftragen, mindestens für 2 Minuten trocknen lassen. Danach könnt ihr einen farblosen Lipbalm auftragen. Er spendet Pflege und genug Feuchtigkeit für eure Lippen.

FREUDENTRÄNEN – ICH SAG ,,JA!“

 Und wenn sich der schönste Tag dem Ende neigt, die besten Momente auf Kamera festgehalten sind und die Bilder in einigen Wochen vom Fotografen kommen, dann stellt man fest, ja – es war das perfekte Hochzeits-Make-up.

Pssst… Inspiration für den schönsten Tag des Lebens. Schaut mal auf: www.heine.de

Artikel: Kleid 005879

Autor: Kai

Autor: Kai

Kai macht mittels authentischen Outfits und Styling aus jeder Person ein Individuum. Er ist passionierter Social Media-User, engagierter Tierliebhaber und leidenschaftlicher Sportler.

Pin It on Pinterest

Share This