Mustermix

Mustermix – Mode richtig kombinieren

Streifen und Polka-Dots zu Blümchen, Leo-Print zu Ethno-Muster, Karos zu Animal-Print … passt nicht? Gibt’s nicht! Die neue Regel in Sachen Styling lautet: mixen, mixen, mixen! Diesen Sommer wimmelt es nur so vor Mustern. Egal ob auf Blusen, Shirts, Hosen, Kleidern oder Röcken – dem Mustermix 2016 sind kaum Grenzen gesetzt und er präsentiert sich wild wie nie. 2016 ist im wahrsten Sinne des Wortes ein mustergültiges Jahr und was eigentlich nicht zusammen passt, wird ganz einfach passend gemacht!

 

Traut euch Teile zu kombinieren, die auf den ersten Blick gar nicht zusammen passen! Der Gesamtlook hängt viel mehr von den Farben als von den Musterarten ab. Die Farbtöne sollten miteinander harmonieren und zu eurem Typ passen. Dabei könnt ihr auch verschiedene Prints, Stile und sogar Materialien kombinieren. So passt derbes Leder durchaus zu feiner Seide und grobes Leinen zu zartem Chiffon. Einmal angefangen, werdet ihr sehen, wie viel Spaß das macht und wie viel tolle Kombinationen und Looks euer Schrank überhaupt hergibt! Glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung…

Welche Muster kombinieren?

Besonders trendy und angesagt sind zurzeit einfach alle denkbaren Kombinationen mit Streifen. Neu: Streifen in Regenbogenfarben! Des Weiteren sind Blumenmuster, Paisley-Muster, grafische Drucke und Ethno-Prints en vogue. Mit einem kleinen Augenzwinkern trägt man nun sogar auch Obst-Prints! Das Trendmotiv 2016 schlechthin ist die Ananas. Für Instant-Gute-Laune solltet ihr diesen Sommer also definitiv zu tropischen Mustern greifen.

Ihr fragt euch nun, wie ihr all diese Muster untereinander kombinieren sollt, ohne als völlig verrückt durchzugehen? Die gute Nachricht vorweg: Es gibt keine starre Regel, an die man sich halten muss! Der Mustermix ist dieses Jahr wild wie nie und so ist fast alles erlaubt. Wichtig ist natürlich, dass ihr euch in eurem Outfit wohl fühlt und dass der Look ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Vielleicht fangt ihr erst mal in einer Light-Version an und steigert euch langsam hin zu etwas gewagteren Kombinationen.

Völlig angesagt ist in der Modewelt momentan der Mix aus Querstreifen und romantischem Blumenmuster. Damit könnt ihr gar nichts falsch machen.

 

Wer nach etwas Orientierung sucht, der kann sich an folgenden Stylingregeln orientieren:

 

  • Mixt unterschiedliche Muster in der gleichen Farbe oder Farbfamilie
  • Mixt gegensätzlich gemusterte Looks, die mindestens einen gemeinsamen Farbton beinhalten
  • Punkte, Karos und Streifen lassen sich gut mit anderen grafischen Mustern mixen
  • Setzt Schmuck und Accessoires eher sparsam ein –sie sollen dem Look schließlich nicht die Show stehlen
  • Für sehr kurvige Frauen gilt: Wählt großflächige und üppige Prints anstatt kleinteilige Drucke. Konkret: entscheidet euch z.B. für großflächige Blumenmuster anstatt für Milles Fleurs
  • Für kleine und zierliche Frauen gilt genau das Gegenteil: Wählt kleinflächige Prints, da euch die Filigranen Muster optisch größer erscheinen lassen. Konkret: Zartes Pünktchenmuster statt großer Polka Dots

Unsere Outfits zum Mustermix


Nachdem ich mich dem Thema Mustermix ausführlich gewidmet habe, fallen mir spontan allerlei Kombinationen ein und ich habe richtig Spaß dabei, neue Outfits zusammenzustellen!

Der Jahreszeit entsprechend, habe ich mich für ein leichtes, sommerliches Outfit mit Ringelshorts und kurzärmliger Blumen-Bluse entschieden. Ober- und Unterteil haben beide einen Blauanteil, was ein stimmiges Gesamtbild erzeugt.

 

Da mir die Auswahl jedoch nicht leicht fiel und ich euch mehrere Optionen auch gar nicht vorenthalten mag, zeige ich euch gleich ein paar meiner Favoriten. Dabei spielt das Thema Streifen bei allen Outfits eine große Rolle. Alle Kombinationen werden von einem absoluten Allrounder unterstützt: Der weiße Sneaker. Ebenfalls zu allen Outfits zu kombinieren ist die angesagte Sonnenbrille in Holz-Optik. Sie ist neben einer Tasche auch schon das einzige zugelassene Accessoire, da der Look sonst schnell überladen wirkt.

Mustermix: Wie gefällt er euch?

Lasst die Kombinationen auf euch wirken und vielleicht denkt ihr am Anfang sogar „das passt ja mal gar nicht“ und je länger ihr die Outfits betrachtet, desto mehr werden sie euch gefallen.

Welches ist euer Favorit? Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Thema Mustermix gesammelt?

Ich bin auf jeden Fall hellauf begeistert und werde zukünftig meinen wilden Ideen freien Lauf lassen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim mixen! Findet hier tolle neue Druckblusen und Druckhosen.

Sarah ist verrückt nach Mode und liebt es, durch die Welt zu reisen! Palmen, Sonne & Meer machen sie glücklich.  

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super0
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so0

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.