Pressemitteilung
Karlsruhe, 02.05.2012

Das Unternehmen gründet 2012 die Initiative „Zurück auf Start”, um Mütter beim Wiedereinstieg in den Beruf zu unterstützen. Ende Mai öffnet die erste „Heine Kinderstube˝ ihre Türen in Karlsruhe, dem Unternehmenssitz von Heine. Die „Heine Kinderstube” ist eine flexible Betreuungsmöglichkeit für berufstätige Eltern und das erste Projekt innerhalb der Initiative „Zurück auf Start”.

Heine hat einen Bungalow im Stadtteil Grünwinkel angemietet und mit Möbeln aus dem eigenen Wohnsortiment kindgerecht eingerichtet. Das Unternehmen stellt zudem eine staatlich geprüfte Tagesmutter, in Kooperation mit dem Jugendamt, zur Verfügung. Sie wird vier bis fünf Kinder im Alter von ein bis zwei Jahren flexibel betreuen, so dass die Eltern ihre Berufstätigkeit wieder aufnehmen, bzw. fortführen können.

Die Mietkosten und das Honorar der Kinderfrau trägt Heine. Für das Projekt werden noch Familien gesucht, bei denen die Elternzeit der Mutter ab Mai endet. Bei Interesse kann eine Kurzbewerbung an initiative@heine.de mit der Begründung geschickt werden, warum die Familie dabei sein möchte. Ziel der „Heine Kinderstube” ist es, das erfolgreich umgesetzte Projekt als beständiges Angebot zur Kinderbetreuung in weiteren Städten in ganz Deutschland zu implementieren und gegebenenfalls als Wegweiser für weitere Unternehmen zu nutzen. Die zweite „Heine Kinderstube” wird im Frühsommer in Hamburg eröffnet.

„Zurück auf Start!”
Die Heine Initiative zum Wiedereinstieg von Müttern in den Beruf
Das Unternehmen hat sich für die Initiative entschieden, weil das Thema eine bedeutsame gesellschaftliche Relevanz und Aktualität bietet. Heine ist ein glaubwürdiger Initiator für das Programm, denn das Unternehmen unterstützt bereits die Rückkehr der eigenen Mitarbeiterinnen in den Job. Der Anteil an weiblichen Mitarbeitern beträgt 71%, 75% der Mütter kehren nach der Elternzeit in den Job zurück, davon 80% in Teilzeit. Durch persönlich angepasste Arbeitszeitmodelle wird dies möglich.

Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen momentan ein internes Projekt für die Mitarbeiter zur flexiblen Kinderbetreuung. Die Initiative „Zurück auf Start” soll Aufmerksamkeit für bestehende Modelle schaffen und Angebote gestalten, die als funktionierende Positivbeispiele auf eine Bewusstseinsänderung einzahlen. Zudem wird eine Informationsplattform (Blog zur Initiative) geschaffen, die das Thema transparent gestaltet und für interessierte Frauen zugänglicher macht. Heine investiert damit in ein nachhaltiges Programm für mehrere Jahre.

Über Heine
Die Heinrich Heine GmbH ist führender Anbieter für aktuelle Mode und inspirierende Einrichtungsideen. Für die moderne Frau bietet Heine ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis und bringt Besonderes in jeden Tag. Das Karlsruher Unternehmen wurde 1951 durch Heinrich Heine gegründet und ist seit 1976 zu 100 Prozent eine Tochtergesellschaft der Otto Group, dem weltweit agierenden Handels- und Dienstleistungskonzern. Neben Deutschland ist Heine auch in Österreich, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden vertreten. Rund 640 Mitarbeiter sind derzeit am Firmensitz Karlsruhe beschäftigt. Der stark frequentierte Onlineshop bietet über 22.000 Produkte aus den Bereichen Fashion und Living.

Pressekontakt:
Heinrich Heine GmbH
A member of the otto group
Constanze Kucharsky
Unternehmenskommunikation/PR
ckucharsky@heine.de
Telefon: 0721/991-1271
www.heine.de