Umweltschonend und stylisch – die nachhaltigen heine-bottles

21. August 2019

Nachhaltige Trinkflaschen für alle heine Mitarbeiter

Nachhaltigkeit ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Die Reduktion des CO2-Ausstoßes, Sicherung von Sozialstandards und nachhaltig produzierte Baumwolle sind nur einige Beispiele hierfür. Doch wir wollen nicht nur zum Kunden hin nachhaltig sein, sondern auch intern handeln und bewusster leben.
Um den unnötigen Plastikverbrauch durch PET-Flaschen zu reduzieren, haben wir uns deshalb eine Alternative überlegt: Doli-Bottles sind robuste, hitzebeständige und lebensmittelechte Glasflaschen, die unseren Schreibtisch verschönern und durch ihre Optik perfekt zu heine passen. Mit ihnen schützen wir nicht nur das Meer, sondern auch unseren Körper vor schädlichen Mikroplastik. Denn: alle Teile der Trinkflasche sind recycelbar und schadstofffrei. Perfekt für das gute Karlsruher Trinkwasser.

Rolf Oepen, Nachhaltigkeitskoordinator bei heine, erklärt uns wie die Idee entstanden ist:

„Ich bin vor ein paar Monaten auf die Flaschen gestoßen, als ich einen Bericht im forum Nachhaltig Wirtschaften über die Kooperation eines Unternehmens mit Doli las. Ich war sofort Feuer und Flamme und habe Kontakt mit dem Hersteller aufgenommen. Kurze Zeit später präsentierte ich die Idee meinem Bereichsleiter und der Geschäftsführung. Mithilfe einer Simulation konnte ich aufzeigen, dass sich die Flaschen durch Einsparungen an anderer Stelle bereits innerhalb eines Jahres amortisieren.“

Mit den heine-bottles lässt sich aber nicht nur Geld sparen. Wir können die Plastikflut in Form von PET-Flaschen erheblich zurückfahren und schonen damit die Umwelt.

Rolf fasst weitere Vorteile zusammen:

„Die Flaschen sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch stylisch. Unsere Mitarbeiter können sie nicht nur auf der Arbeit, sondern auch im privaten Umfeld nutzen. Die heine-bottles sind leicht zu reinigen und können problemlos in die Spülmaschine gepackt und wiederverwendet werden. Eine Win-Win-Situation auf ganzer Linie – vor allem wenn man bedenkt, dass herkömmliches Plastik im Meer 450 Jahre benötigt, bis es sich zersetzt hat.“

Nicht nur bei der Umwelt, sondern auch bei den Mitarbeitern kommen die heine-bottles gut an. Mitarbeiterin Ulla berichtet:

„Ich bin begeistert von der Idee. Nun kann ich das, was ich im Privaten schon sehr lange umsetze, auch hier in der Firma fortsetzen. Ade Plastikflut mit all den damit verbundenen Prozessschritten – von der Flaschenproduktion bis hin zur Logistik. Einen lieben Dank an die Ideengeber und alle, die daran mitgewirkt haben.“

Autorin:
Lena Amendt
HR Development, Apprenticeship & Marketing