heine bike – Radeln statt im Stau stehen

20. September 2018

Seit Ende 2016 können alle heine Mitarbeiter*innen ein Fahrrad leasen.

Und das ist ganz einfach: Fahrrad beim Händler des Vertrauens aussuchen. Bestellung im Job-Rad-Portal eingeben und online die Zustimmung von heine einholen. Liefertermin mit dem Händler vereinbaren. Heine bike abholen und losradeln.

Inzwischen haben 30 Mitarbeiter*innen von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Tendenz steigend.
Anette gehört seit einem Jahr zur Community der heine biker. Bei einem „demo day“ auf dem heine-Gelände war sie verschiedene ebikes Probe gefahren.

„Ich hätte mir eh ein neues Fahrrad kaufen müssen und ein ebike hätte ich mir ohne die finanzielle Unterstützung und monatliche Ratenzahlung wohl nicht leisten können.“

Die Raten laufen über 36 Monate und werden per Gehaltsabzug beglichen. Am Ende kann man das Rad zum Restwert übernehmen. Insgesamt ergibt sich eine Ersparnis zwischen 20 und 40% zum normalen Kaufpreis.

Auch für Ingrid waren diese günstigen Konditionen ein guter Grund, der den Ausschlag gab.

„Ich hatte bereits seit längerer Zeit mit einem ebike geliebäugelt; einfach zum besseren Mitkommen bei Fahrrad-Touren mit meinem Mann. Jetzt lasse ich auch mal das Auto stehen und fahre für Kurzstrecken z.B. zum Einkaufen mit meinem ebike. Dafür habe ich mir auch tolle Satteltaschen gekauft.“

Fährst du mit dem Rad auch zur Arbeit?

„Nein, noch nicht. Mal sehen, ob ich das überhaupt mal machen werde, da ich eine Fahrstrecke von hin und zurück von ca. 80km zu bewältigen hätte.“

Claudia nutzt ihr heine bike „fast ausschließlich“ für die Fahrt zur Arbeit. Die einfache Entfernung beträgt 9 km. Sie verzichtet bereits seit 15 Jahren auf das Auto.

„Seit ich mir ein ebike geleast habe, komme ich entspannter zu Hause und im Geschäft an. Ich wohne inzwischen nämlich ‚auf dem Berg‘. Ich freue mich jetzt wieder mehr aufs Radeln und bin schneller unterwegs.“

Pascal fährt schon immer mit dem Rad zur Arbeit. „Bei Wind und Wetter“, wie er betont.

„Mein Arbeitsweg ist allerdings auch nicht der Rede wert und beläuft sich lediglich auf ca. 2,5 km.“

Im Mai 2017 wurde ihm sein altes Rad gestohlen.

„Da kam das Angebot von heine zum richtigen Zeitpunkt. Zudem haben die Zusatzfaktoren einer Fahrradversicherung und dem finanziellen Vorteil meine Motivation hin zum bike leasing bestärkt.“

Anette ist in den letzten fünf Jahren über die Sommermonate mit dem Rad gefahren. Inzwischen nutzt sie an 3 bis 5 Tagen pro Woche ihr heine ebike für die rund 36 Kilometer (hin und zurück) lange Strecke. „Je nach Wetter“, sagt sie. Das Radeln hält sie fit (auch beim ebiken muss man treten) „und macht einfach ganz arg viel Spaß“.

Und was wünscht man sich als biker an zusätzlicher Infrastruktur auf dem Weg zur Arbeit oder bei heine?

Pascal: „Für mich ist alles bestens, bei heine kann ich zudem immer meinen Reifendruck aufbessern und ggf. Löcher flicken.“

Anette: „So Schnellfahrradwege, die ja schon teilweise geplant sind, wären schon ne tolle Sache. Da meine tägliche Strecke aber zu 90% auf Wegen abseits der Straße liegen, kann ich mich nicht beklagen.“

Claudia: „Ich wünsche mir wieder mehr Radwege in der Stadt.“

Ingrid: „Es wäre toll, wenn mehr schöne neue Radwege mit guten Beschilderungen und Fahrradampeln angelegt werden würden, um das Fahren sicherer zu gestalten.“

Autor:
Arno Neuber
Betriebsrat bei heine