30425_kw11_1500x675_8530_titel

DIY – Hängelampe

Ein schönes Licht erzeugt Atmosphäre! Die richtige Beleuchtung sollte daher immer gut geplant sein. Ich persönlich bevorzuge vor allem mehrere verschiedene und im Raum verteilte Lichtquellen in Form von Steh- und Tischlampen. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund, warum unsere bisherigen Deckenlampen eher stiefmütterlich behandelt wurden. Mein besonderes Missfallen erregte bis dato vor allem die schlichte Kugel-Pendelleuchte in unserem Wohnzimmer, die sich weder gut in unser Interieur eingliederte noch alleine besonders hervorstach. Schöne Lampen gibt es natürlich viele … Schöne und preiswerte dann eher weniger. Grund genug mal wieder ein wenig zu recherchieren, auszuprobieren, zu kleckern und zu kleistern. Herausgekommen ist dabei unsere neue geliebte Fadenlampe.

Was ihr dafür benötigt:

 

  • Runder Luftballon
  • Wolle (3 Wollknäuel à 50g)
  • Kleister
  • Wasserfester Filzstift
  • Vaseline
  • Kabel mit Fassung
  • Leuchtmittel
  • Plastikteil zur Fixierung des Kabels

DIY – Fadenlampe: Und so geht’s …

Da der Kleister mindestens eine halbe Stunde ziehen muss, darf dieser im ersten Arbeitsschritt angerührt werden. Danach darf der Ballon bis zur gewünschten Größe aufgepumpt werden. Um eine Öffnung für das Leuchtmittel zu erhalten, wird er an einer Seite mit dem Filzstift markiert.

DIY - Hängelampe | Kleister

Kleister anrühren

DIY - Hängelampe | Ballon

Ballon in gewünschter Größe

DIY - Hängelampe |Markierung

Kabelöffnung für die Fadenlampe

Damit sich der Wollball später gut vom Luftballon lösen lässt, wird er jetzt komplett mit Vaseline eingerieben. Danach darf kreuz und quer gewickelt werden. Lasst dabei nur die markierte Öffnung frei. DIY - Hängelampe | Vaseline

Der Ballon wird mit Vaseline eingerieben

DIY - Hängelampe | Gewickelt

… und dann mit Wolle umwickelt

Nun dürft ihr den Kleister mit den Händen auf dem Ballon verteilen. Begonnen habe ich mit Wegwerfhandschuhen an den Händen. Da der Kleister jedoch wasserlöslich ist und ich ohne sie mehr Gefühl für die jeweilige Menge aufbrachte, habe ich in der Folge darauf verzichtet. Leider muss man sich nach diesem Arbeitsschritt ein wenig gedulden. Das Trocknen des Kleisters hat in meinem Fall 3 Tage gedauert. Prüft einfach immer wieder und an unterschiedlichen Stellen, ob der Kleister getrocknet ist und ob sich die Wolle bereits vom Ballon löst. DIY - Hängelampe | Kleister verteilen

Der Kleister wird am besten mit den Händen verteilt

DIY - Hängelampe | Trockenzeit

Nun könnt ihr den Ballon von der Wolle lösen

Wenn der ganze Ball trocken ist, darf er rundum mit den Fingerspitzen gelöst werden. Danach einfach aufpiecksen und fertig ist das Grundgerüst … DIY - Hängelampe | Anpiecksen

Der Ballon darf nun angepieckst werden

DIY - Hängelampe | Ohne Ballon

… et voilà: Die neue Fadenlampe ist fast fertig!

Für die Fixierung des Kabels habe ich eine Steckdosenabdeckung gewählt. Sie wurde an einer Seite eingeschnitten, um das Kabel anzubringen. Die gewählte Vorrichtung muss außerdem biegsam sein, damit man sie in den Ballon schieben kann. Meine Steckdosenabdeckung hatte zusätzlich 2 kleine Öffnungen, die es mir ermöglichten diese mit dem Hängeball zu verknüpfen. DIY - Hängelampe | Kabelfixierung

Nun muss eine geeignete Kabelhalterung gefunden werden …

DIY - Hängelampe | Kabel einfügen

Fixiert die Kabelhalterung zusätzlich an der Öffnung der Fadenlampe!

Die neue Fadenlampe für unser Wohnzimmer

Fertig ist das gute Stück. Nun muss sie nur noch von kundigen Händen angebracht werden … und tata: Darf ich vorstellen, unser Hängewollball in seiner ganzen Pracht!

DIY Hängeleuchte | CloseUp bei Tag ...

Unsere neue Fadenlampe

DIY Hängeleuchte |Bei Tag ...

… bei Tag

DIY Hängeleuchte |Bei Nacht ...

Und hier

DIY Hängeleuchte |CloseUp bei Nacht ...

… bei Nacht

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen!

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super0
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so0

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.