stoffvogel_titel_v2

DIY – Stoffvogel nähen


Piepmatz als fröhliche Zimmerdekoration

Ich war die ganze Zeit auf der Suche nach Anregungen für ein Mobile zum Selbermachen. Gesucht, gefunden! Diese kleinen Vögelchen sollten es sein:

Das Nähen ließ sich leicht bewerkstelligen und ist, aus meiner Sicht, auch für Anfänger zu meistern. Ein Schnittmuster und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findet ihr in der Beschreibung unten. Mein ursprünglicher Gedanke, die Stoffvögelchen auf mehrere Holzstäbe zu setzen, ließ mich ein fertiges Mobileset aus Holz im nächsten Bastelladen ergattern. Den warnenden Worten meines Schwiegervaters zum Trotz, dachte ich, es wäre eine Leichtigkeit, die Vögelchen darauf zu befestigen und das Mobile dann auszubalancieren. Um es kurz zu machen: Die Vögel hingen kopfüber und heute ist ein anderes Mobile über dem Wickeltisch unserer Tochter befestigt. Da ich trotzdem nicht auf die zauberhaften Pipmätzchen als Dekoelement verzichten wollte, hängen die Süßen nun an hübschen knorpeligen Zweigchen und haben einen Ehrenplatz mit Blick nach draußen auf unserer Fensterbank.

Vielleicht schafft es ja eine/r von euch, die Stoffvögel auf ein Mobile zu packen?!

DIY-Stoffvogel zum Selbernähen: Anleitung

Folgende Materialien und Werkzeuge benötigt ihr:

 

  • Eine Auswahl an passenden Webstoffen
  • Füllmaterial (Watte oder alte Stoffreste)
  • Nähmaschine
  • Nähutensilien
  • Schnittmuster/Anleitung
Schnittmuster der DIY-Vögelchen

Der Urheber dieses wundervollen Schnittmusters ist übrigens Michael Fulkerson. Es ist ausschließlich für den privaten Gebrauch zu verwenden.

Stoffvogel nähen: Schritt für Schritt

Die Schnittmuster-Teile werden mit Stecknadeln auf dem Stoff befestigt und ausgeschnitten. Auf der größeren Schablone findet ihr in Höhe der Vogelkehle einen Punkt. Dieser wird auf den Oberstoff übertragen.

Schnittmuster auf Stoff heften

Schnittmuster auf dem Stoff befestigen

 

Bis zur Markierung zusammennähen

Die Markierung auf den Oberstoff übertragen

Näht dann den Schnabel des Vogels bis zu dieser Markierung zusammen. Nun wird das zweite Stoffteil mit den Stecknadeln am bereits bearbeiteten Oberstoff befestigt und zusammen genäht. Es ist hierbei wichtig die oben erwähnte Markierung/Spitze genau zu treffen. Das untere Ende wird noch nicht geschlossen um eine Öffnung für die Füllung zu erhalten.

Näht dann den Schnabel des Vogels bis zu dieser Markierung

Der Schnabel des Vogels wird bis zur Markierung zusammengenäht

Der zweite Oberstoff wird dann auf dem ersten fixiert.

Der Bauch des DIY-Vogels wird nun am oberen Stoff fixiert

Das Vögelchen wird nun auf die rechte Seite gedreht und mit Watte ausgestopft.

Das Vögelchen wird nun auch die rechte Seite gedreht

Der Oberstoff wird auf rechts gedreht

... und mit Watte ausgestopft

… und mit Watte ausgestopft

Die Öffnung kann dann geschlossen werden. Entweder ihr schlagt die Naht dazu nach innen oder ihr macht es wie ich und näht die offenen Ende unversäubert zusammen … ich finde, das Vögelchen darf ruhig ein bisschen fusseln.

Das Vögelchen wird nun zugenäht

Nun wird die Öffnung des Deko-Vogels geschlossen

… und fertig ist der DIY-Vogel!

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nähen und gutes Gelingen. Eure Erfahrungen könnt ihr gerne über die Kommentare mit uns teilen.

Fertiges Vögelchen

Und fertig

Ferttiges Vögelchen

… ist der DIY-Vogel!

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super0
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so0

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.