Sommertrend 2017: Stickerei

von | 6. Juni 2017

Dank Stella McCartney, Valentino und Gucci sind hübsche Stickereien in diesem Sommer ein MUSS für jede modebewusste Frau. Die aufwändigen Verzierungen machen einfach jedes Teil zu einem Hingucker. Grund genug uns in diesem Monat voll und ganz diesem hübschen Trendthema zu widmen.

Die Geschichte der Stickerei

Das Besticken von Stoffen ist eine jahrtausendealte Tradition. Man findet Stickereien in allen Kulturen und Religionen der Welt. In Ägypten, China und Südamerika entdeckte Funde belegen, dass es sogar schon 5000 v. Chr. erste bestickte Kleidungsstücke gab.

Zunächst wurden vor allem geometrische Figuren gestickt, bevor man anfing, Kleidungsstücke mit figürlichen Darstellungen und ganzen Bildern zu verschönern.   Da das Sticken sehr viel  Zeit und Geld kostete war es nur der wohlhabenden Bevölkerung vorbehalten und galt stets als Zeichen des Wohlstandes. Die schönsten Stickereien zierten vor allem die Gewänder und Mäntel von römischen Konsuln, Tribunen und Kaisern.

Dank der industriellen Revolution und der kontinuierlichen Weiterentwicklung mechanischer Stickmaschinen wurde das zeitaufwändige Handsticken mit der Zeit durch Maschinen ersetzt.  Damit waren die schönen Verzierungen nicht mehr nur der Oberschicht vorbehalten. Heute dürfen wir uns glücklicherweise alle an den schönen Verzierungen auf den verschiedenen Kleidungsstücken erfreuen.

 

So trägt man die bestickten Styles heute

Jetzt im Sommer haben es uns vor allem die bestickten Boho-Kleider, Tuniken und Blusen angetan. Diese Styles sind die perfekten Begleiter für warme Sommerabende und leckere Cocktails am Strand. Dennoch gibt es ein paar Regeln, die zu beachten sind, wenn man den perfekten Sommer-Stickerei-Look kreieren möchte.

 

1.    Leichte, sommerliche Blusen oder Tuniken sehen mit Stickereien wundervoll aus, besonders wenn sie leicht durchsichtig sind, hierbei sollte man ein Top in der Farbe der Stickereien für darunter wählen.

2.    Es ist wichtig Stilbrüche in das Outfit einzubauen, damit es ansprechend und spannend bleibt und nicht zu überladen erscheint. Hierbei ist  zu beachten, dass Stickereien auftragen können, deshalb sollten nicht zu viele Stickereien und bestickte Prints auf einer üppigen Oberweite getragen werden. Zu einem üppig bestickten Kleid sollten daher beispielsweise eher dezente Sandalen getragen werden

3.    Zu einer weit geschnittenen Bluse passen wunderbar figurbetonte Röhrenjeans, wobei die Jeans ebenfalls bestickt sein dürfen. Eine Alternative zur Bluse wären bestickte T-Shirts.  Diese verwandeln jede Jeanskombi zu einem stilsicheren Outfit. Aber auch Chinos und Stoffhosen können mit bestickten Blusen und T-Shirts zum eleganten und femininen Look gestylt werden.

4.    Auch die Auswahl der Accessoires sollte abgestimmt sein. Ein auffällig besticktes Printkleid  sollte beipielsweise nur mit einer schlichten Tasche kombiniert werden. Oder genau andersherum, wer eine Tasche trägt, die nur von Stickereien lebt, sollte seine Kleidung etwas dezenter gestalten.

5.    Die Schuhe können und sollen auch bestickt sein. Zu den Trendformen zählen hier vor allem Espadrilles, Ballerinas sowie Slipper.

Unser Lieblingsoutfit zum Trendthema Stickerei

 

Unser Lieblingsoutfit besteht aus einem klassisch weißen und dezent bestickten T-Shirt und einem Lederrock, der die Stickerei, die auf dem T-Shirt zu finden ist, wieder aufnimmt. Die zurückhaltenden Grundfarbtöne erlauben der Stickerei zum Blickfang zu werden.

Die Accessoires werden bei diesem Look dezenter gehalten, damit das Outfit nicht zu überladen wirkt und die bunten Stickereien allein im Rampenlicht stehen dürfen. Einzig die Schuhe mit ihrem strahlenden Rotton stechen ein wenig hervor. Damit runden sie das Outfit jedoch, wie wir finden, perfekt ab. Diese verschiedenen Akzente verleihen dem Outfit Raffinesse und Aktion, dennoch wirkt der Look schick und einfach. Mit diesem Outfit seid ihr bestens für Büro oder für einen Sommerabend gekleidet.

Stickerei_outfit_juni

Trend Stickerei: Lederimitatrock mit Sweatshirt

Trend Stickerei: Mit Blumenstickereien den Sommer genießen

Damit der Sommer nun beginnen kann und wir das Wetter in vollen Zügen genießen können, empfehle ich euch, mit der Kreation eurer Outfits loszulegen. Egal, ob ihr sie selbst bestickt, bereits bestickte Modelle besitzt oder sie auf eurer Shopping-Liste stehen, seid kreativ und bringt mehr Farben und Blumen in euren Alltag!


Sarah

Sarah

Mode-Konzepterin aus Karlsruhe

Sarah ist verrückt nach Mode und liebt es, durch die Welt zu reisen! Palmen, Sonne & Meer machen sie glücklich.  

Pin It on Pinterest

Share This