5 Winteraktivitäten

Die fünf schönsten Winteraktivitäten für die ganze Familie

Der Winter ist die gemütliche und besinnliche Jahreszeit. Wir kuscheln uns gerne in unser warmes Zuhause ein, backen Kekse mit den Kindern und basteln für Weihnachten.

Doch die kalte Jahreszeit hält so viele spannende Outdoor-Aktivitäten für die gesamte Familie bereit. Und wenn wir mal ehrlich sind: Ist es nicht viel schöner, mit einer roten Nase vom Winterausflug nach Hause zu kommen und sich die kalten Hände an einem heißen Kakao zu wärmen? Danach kannst Du Dich gemütlich mit Deiner Familie auf dem Sofa einkuscheln und spannende Filme schauen.

Für einen rundum schönen Winter gebe ich Dir fünf Tipps für spannende Winteraktivitäten mit der ganzen Familie.

Glühwein und Kinderpunsch auf dem Weihnachtsmarkt

Ein gemeinsamer Besuch auf dem Weihnachtsmarkt gehört für mich in jedem Jahr dazu. Wenn Du diesen Familienausflug auf den frühen Nachmittag legst, wirst Du schnell in den Genuss des farbenfrohen Lichterschauspieles und der romantischen Atmosphäre kommen, da es recht früh Dunkel wird. Dann sind die Karussells hell erleuchtet und die Lichterketten strahlen um die Wette. Im Zauber des Lichterglanzes bereitet der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt gleich doppelt so viel Freude.

Sind die Fingerspitzen eingefroren, gibt es für uns Erwachsenen traditionell einen Glühwein und für die Kinder einen heißen Kinderpunsch. Das wärmt die Hände und Herzen ganz schnell wieder auf.

Nach Weihnachten ist damit nicht gleich alles vorbei. Vielerorts gibt es Winterdörfer oder Wintermärkte, die auch weit nach Weihnachten noch für Besucher geöffnet haben.

Schlittenfahren und Rodeln im weißen Schnee

Wenn der erste Schnee fällt, heißt es: warm anziehen und ab nach draußen! Schlittenfahren und Rodeln ist und bleibt ein Familienspaß – für Groß und Klein. Schon der kleinste mit Schnee bedeckte Hügel reicht für Kinder, um ihn jauchzend auf einem Schlitten wieder hinunter zu rodeln.

Noch mehr Spaß bringen große Hügel mit langen Abfahrten. Ein Ausflug ins nächste Gebirge lohnt sich auf jeden Fall.

Auch Kleinkinder kommen hier auf ihre Kosten. Warm eingepackt in dicke Decken, lassen sie sich gerne auf dem Schlitten bei einem Spaziergang durch den Winterwald ziehen.

Ab auf die Piste zum Skifahren

Manchmal lässt der Schnee leider etwas länger auf sich warten. Damit die Winterlust nicht zum Winterfrust wird, heißt es: ab in die nächste Skihalle.
Pack die dicken Socken und den Schneeanzug ein oder leih Dein Equipment in der Skihalle aus. Wenn Deine letzte Abfahrt schon ein paar Jährchen zurückliegt, kannst Du Deine Skikenntnisse bei der Gelegenheit gleich bei einem Skikurs wieder auffrischen.
Für Kinder gibt es spezielle Kinderskikurse. Es ist eine wahre Freude, den Kleinen bei ihren ersten Versuchen auf Skiern zuzuschauen. Sie haben noch keine Scheu – weder davor, den steilen Berg hinab zu sausen, noch davor sich auf den Hosenboden zu legen –, und sie lernen sehr schnell.

Ein romantischer Ausflug mit dem Pferdeschlitten durch den verschneiten Wald

Mit dem Pferdeschlitten durch den Winterwald

Was gibt es Romantischeres als eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten durch den Winterwald? Wenn der Schnee unter den Kufen knirscht und die Pferdehufe den Schnee aufwirbeln. Eng aneinander gekuschelt kannst Du die atemberaubende Aussicht auf die weiße Schneepracht mit Deiner Familie genießen.
Vielerorts werden Fahrten mit dem Pferdeschlitten auch in Verbindung mit der Besichtigung einer Burg oder eines Schlosses angeboten. Vergiss nicht, einen Schneemann zu bauen oder eine Schneeballschlacht anzuzetteln, bevor ihr gemeinsam wieder zurück fahrt.

Auch wenn gerade kein Schnee liegt, steht diesem Ausflug nichts im Wege. Dann wird statt Schlitten eben die Kutsche hinter die Pferde gespannt und auf geht’s.

Mit geschliffenen Kufen aufs Eis

Eisbahnen gibt es sogar auf einigen Weihnachtsmärkten. In der romantischen Atmosphäre der glitzernden Lichter macht Schlittschuhlaufen riesigen Spaß. Selbst Kleinkinder kannst Du zu diesem Vergnügen mitnehmen. Auf Gleitschuhen und mit dem nötigen Halt durch ein Rutschetierchen oder in Papas starken Armen kommen auch die Kleinen auf ihre Kosten.

Länger als der Weihnachtsmarkt haben beispielsweise Eishallen geöffnet. Eisbahnen lassen sich nahezu überall finden, und wenn es lange kalt genug war, wird der nächste See oder Weiher vor der Haustür von ganz allein zur Eisbahn. Aber ganz wichtig: Achte dabei unbedingt auf die Freigabe zum Betreten der Eisfläche durch die Stadt.

Ab nach draußen!

Du siehst, es gibt so viele schöne Möglichkeiten mit der Familie die gemütlichste Jahreszeit zu gestalten. Mit einer warmen Jacke, Thermohosen und schicken und gleichzeitig warmen Stiefeln sowie einer schicken Kombination aus Schal, Mütze und Handschuhen bist Du bestens für die kalten Temperaturen gerüstet und kannst jede Minute mit Deinen Liebsten genießen.

Frank ist für gerade Linien, klare Strukturen und mag es eher minimalistisch. Lieblingsfarbe: Alle Schattierungen von grau.

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super0
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so1

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.