Granola selbstgemacht

Selbstgemachte Geschenke – Granola

Schenken macht Freude! Und selbstgemachte Geschenke verschenken macht gleich doppelt Spaß! Seid ihr noch auf der Suche nach einem DIY-Projekt, das sich wunderbar als Weihnachtsgeschenk eignet?

Dann möchte ich euch ein tolles Rezept aus Südafrika vorstellen. Zu Besuch auf der Südhalbkugel habe ich dieses leckere Müsli gegessen und konnte nicht weiterziehen, ohne mir vorher das Rezept der Gastgeberin mitgeben zu lassen.

Rezept Granola: Selbstgemachtes Müsli

Bisher kannte ich nur Granola-Rezepte, bei denen die Zutaten in den Ofen kommen. Zugegebenermaßen mag das den Aufwand ein wenig minimieren, aber geschmacklich macht es einen großen Unterschied, wenn man die Zutaten in einem Wok (alternativ geht auch eine Pfanne) anröstet und mit braunem Rohrzucker karamellisiert. Die Zuckermenge ist auf die Gesamtmenge gesehen wirklich nicht der Rede Wert und so kann man mit einem vollwertigen und gesunden Frühstück in den Tag starten.

Diese Zutaten braucht ihr:

  • 1 Kilo Haferflocken (grob)
  • 1 EL brauner Rohrzucker
  • 1 Tasse getrocknete Pfirsiche (geschnitten)
  • 1 Tasse getrocknete Aprikosen (geschnitten)
  • 1 Tasse Datteln (geschnitten)
  • 2/3 Tasse Leinsamen
  • 2/3 Tasse gerösteter Sesam
  • 2/3 Tasse geröstete Sonnenblumenkerne
  • 1 Tasse Kokosraspel – zusammen mit den Sonnenblumenkernen geröstet
  • 1 Tasse Kürbiskerne – geröstet und leicht karamellisiert gegen Ende
  • 2/3 Tasse getrocknete Cranberries oder Rosinen
  • ½ Tasse geröstete gehobelte Mandeln
  • ½ Tasse Walnüsse
  • Zimt optional
Zutaten Granola
Zutaten Müsli

Schritt 1: Zutaten rösten

Sesam, Mandeln, Sonnenblumenkerne mit Kokosraspeln und schließlich Kürbiskerne nacheinander im Wok oder der Pfanne anrösten. Letztere gegen Ende mit etwas braunem Zucker karamellisieren. Anschließend zur Seite stellen.

Sesam rösten

Schritt 2: Getrocknetes Obst zerkleinern

Getrocknete Pfirsiche, Aprikosen, Datteln etc. in kleine Stückchen schneiden und zur Seite stellen sowie alle weiteren Zutaten vorbereiten, z.B. Walnüsse knacken.

getrocknetes Obst
Walnüsse

Schritt 3: Haferflocken rösten und abkühlen lassen

Nun die Haferflocken in einem Wok oder einer Pfanne unter ständigem Umrühren rösten, da sie schnell verbrennen können. Wenn die Haferflocken leicht braun werden, den braunen Demera Rohrzucker hinzufügen und karamellisieren (ca 1-2 Minuten vor dem Ende). Für einen weihnachtlichen Geschmack eignet sich hier zusätzlich Zimt. Wer es gerne süßer mag, kann die Zuckermenge entsprechend erhöhen. Wenn die Haferflocken hellbraun geworden sind, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Durch das Abkühlen werden sie außerdem auch knuspriger.

Haferflocken
geröstete Haferflocken

Schritt 4: Zutaten vermengen

Sind die Zutaten abgekühlt, wird alles miteinander vermengt. Für eine extra Portion Süße kann man die Menge an getrocknetem Obst je nach Geschmack variieren.

Schritt 5: Granola umfüllen, verpacken und lagern

Als ideale Behältnisse zur Aufbewahrung eignen sich Müslidosen aus Blech oder Vorratsgläser. Das Müsli sollte kühl und trocken gehalten werden. Dann hält es sich bis zu 4 Wochen. Wenn es zu lange offen bei Raumtemperatur gelagert wird, kann es recht schnell ranzig werden. Ansonsten kann man es aber auch super einfrieren.

In kleinen Vorrats- oder Marmeladengläsern lässt es sich mit einer Schleife und einem Tannenzweig wunderbar verpacken. So schmeckt’s nicht nur, sondern ist auch noch hübsch anzusehen.

Granola verschenken

Selbstgemachtes Granola – ein ideales Weihnachtsgeschenk

Sofern ich mich zurückhalten kann und nicht gleich alles selbst aufesse, werde ich dieses Jahr Freunde und Familie mit diesem tollen Müsli hoffentlich eine kleine Freude zu Weihnachten bereiten. Ich hoffe, euch schmeckt’s genauso wie mir. Viel Freude damit und viel Spaß beim Verschenken!

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super5
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so0

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.