64587_blog_bademodeberater_titel

Bademoden-Berater

Unser Bademoden-Berater - und der Sommer wird noch schöner.

Ob im Garten auf der Sonnenliege, im Pool oder am Strand – am besten genießen wir den Tag, wenn wir uns rundum wohlfühlen. Schon stellt sich im Sommer die Frage: farbenfroher Bikini oder klassischer Einteiler. Unser Bademoden-Berater verrät, welcher Schnitt welche Figur am schönsten in Szene setzt. Hier bekommt ihr wichtige Tipps und Tricks, um die passende Bademode für euch zu finden. 

Der perfekte Bikini für eine schlanke Figur

Bei einer schlanken Figur, wählt ihr am besten ein farbenfrohes Dessin und raffinierte Schnittformen. Das sorgt optisch für mehr Formen und Rundungen an den richtigen Stellen. Querstreifen, Schleifen, Rüschen und Applikationen geben dem Körper ebenfalls optisch mehr Volumen.

zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel

Der perfekte Bikini für eine sportliche Figur

Um eine sportliche Figur gekonnt zu betonen, solltet ihr euch für einen Triangel-Bikini entscheiden. Dieser schmeichelt der Figur. Breitere Hüften werden durch tief eingeschnittene Slips kaschiert. Ein sporttauglicher Bikini sollte auf jeden Fall einen guten Halt geben, sodass nichts verrutscht und alles hübsch verpackt bleibt.

zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel

Der perfekte Bikini für eine kurvige Figur

Etwas höher geschnittenen Slips und Oberteile mit Push-up-Funktion schmeicheln kurvigen Formen und geben zusätzlichen Halt. Auf wilde Muster und Farben verzichtet ihr lieber, denn sie betonen Rundungen noch mehr.

zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel

Eine perfekte Alternative für einen kleinen Bauch

Hübsche Badeanzüge und trendige Tankinis sind die coole Alternative. Unter einem Badeanzug lässt sich ein kleines Bäuchlein am besten verstecken. Die Einteiler gibt es in unterschiedlichen Farben und Varianten. Mit dezenten Raffungen und aufregenden Rückendekolletés kaschieren sie Problemzonen im Handumdrehen. Ein enger Bekannter des Badeanzuges ist der Tankini. Auch er kaschiert einen kleinen Bauch und ungeliebte Pölsterchen. Zum Sonnenbaden krempelt ihr den Tankini einfach an Bauch und Rücken hoch. Voilà schon steht dem Bräunen kein Stoff mehr im Wege. 

zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel

Der perfekte Bikini für einen kleinen Busen

Bikinis mit auffälligen Mustern und Farben sind ideal für einen kleinen Busen, denn sie rücken ihn ins richtige Licht. Auch Bikinioberteile mit Applikationen, Rüschen und Fransen sind eine gute Wahl, um den Busen optisch größer wirken zu lassen. Außerdem könnt ihr mit einem wattierten oder Push-up-Bikini mit herausnehmbaren Pads im Nu eine Körbchengröße mehr herbeizaubern. So formt ihr ein besonders schönes Dekolleté. Auf unifarbenen oder zu dunkle Oberteile verzichtet lieber, wenn eure Oberweite nicht so groß ist.

zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel

Der perfekte Bikini für einen großen Busen

Bikinis mit Formbügeln, vorgeformten Cups und breiten Trägern geben Halt und sorgen für einen optimalen Sitz. Auch dunkle Farben, sowie wenig Muster setzen euer Dekolleté gekonnt in den Hintergrund. Auf Triangel- und Bandeau-Bikinis ohne Träger verzichtet eher, denn sie bieten eurem Busen nicht genügend Halt.

zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel

Die passende Bademode

Ob Bikini, Tankini oder Badeanzug – ich wünsche euch einen Traumsommer in eurer perfekten Bademode.

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super10
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich1
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so1

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.