70er Comeback

Die 70er sind zurück. Diesmal wirklich!

Die 70er. Modisch gesehen eine Neverending Story – im positiven Sinn. Praktisch jedes Jahr, pünktlich zur Sommer-Saison, wird das Comeback des Hippie-Jahrzehnts von mindestens einem Designer ausgerufen. Ob der Flower-Power-Trend dann wirklich auf der Straße ankommt, steht auf einem anderen Blatt. In diesem Jahr könnten es die wilden 70er allerdings wirklich schaffen, denn sie kehren mit voller Macht zurück. Freut euch schon jetzt auf das Revival von Tapetenmustern, Schlaghosen, Plateauschuhen und Co.

70er = Tapetendrucke

Bunt und gerne schrill: Die typischen Muster der 70er sind laut und lustig. Grün und Orangetöne sind dabei besonders beliebt. Die dargestellten Formen reichen von floralen Mustern bis hin zu Dschungel-Darstellungen. In 2020 wird ein kleines bisschen Farbe herausgenommen, um den Prints Alltagstauglichkeit zu verleihen. Leuchtende Blumenranken auf schwarzem Hintergrund wirken ein wenig dezenter als die ursprünglichen Basisfarben. Accessoires in Schwarz passen so ganz herrlich zum Outfit.

Tapetendruck
Zum Artikel
Druckhose
Zum Artikel

Schlaghosen

Es ist soweit! Die Skinny verabschiedet sich nun wirklich von der Bildfläche und liefert sich einen Schlagabtausch mit der Schlaghose. Echt wahr! In Skandinavien schon seit ein/zwei Saisons verbreitet, drängt sie nun auch hier auf den Markt. Was das bedeutet? Staubt eure hochhackigen Schuhe ab! Denn die überlangen Schlaghosen wirken einfach am schönsten zu hohen Schuhen und zaubern unwahrscheinlich lange Beine. Diejenigen unter euch, die gerne flache Schuhe tragen, können wir jedoch beruhigen. In 2020 sind auch Schlaghosen in 7/8-Länge gut zu tragen. Dazu könne ihr auch gut etwas flachere Schuhe tragen. Der Miniabsatz sollte hier jedoch trotzdem zum Einsatz kommen.

Schlaghose
Zum Artikel
Hose im MarineStyle
Zum Artikel

Wildleder: DAS Material des Hippie-Jahrzehnts

Wildleder gehörte zu den beliebtesten Materialien der 70er Jahre. Ob als lässiger Mantel oder als Minirock in A-Form, das aufgeraute Leder durfte in keinem Kleiderschrank fehlen. Über die verschiedenen Modejahrzehnte hinweg, wurden es auch gerne in Form von Accessoires gesehen. Stiefel und Taschen aus Wildleder gehören seit jeher zu den zeitlosesten Mode-Basics überhaupt. Und das zu Recht: Veloursleder wirkt weniger rockig als Glattleder und lässt sich daher auch vielseitiger stylen.

Wildleder
Zum Artikel
Wildlederjacke
Zum Artikel

Auf Safari!

Safari-, Mitlitary-, Utility-Styles – kurz und gut: Unsere heißgeliebten praktischen, strapazierfähigen und bequemen Looks sind zurück. In überdimensionierten Taschen bringen wir unseren gesamten Handtascheninhalt unter. Praktische Gürtel lenken alle Blicke auf unsere Taille und die vorwiegend erdigen Farbtöne schmeicheln fast allen Hauttypen. Damit wir auch gut durch den Großstadtdschungel kommen, gibt’s passende Schuhe mit dickem Plateau-Profil. Was will man mehr? Unbedingt anprobieren!

Overall Safari
Zum Artikel
Schuhe Safari
Zum Artikel

Romantische Maxikleider

Als Inbegriff des Hippie-Looks ist wohl das Maxikleid zu nennen. Weich, fließend und knöchellang verwandelte es seine Trägerin zu zarten Elfen, die Frieden, Freiheit und Liebe propagierten. Verspielte Details wie Blumen-, Paisley-Prints und Fransen rundeten dieses Bild ab. Auch die heute angesagten Maxikleider sind meist mit romantischen Mustern versehen. Heute werden jedoch vermehrt coole Stilbrüche inszeniert: Derbe Boots, Sneakers oder Lederjacken verleihen dem verspielten Hippie-Image eine etwas rockigere Note.  

Maxikleider
Zum Artikel
Blaues Maxikleid
Zum Artikel

Die 70er können kommen!

Die neuen Styles sind alles andere als verstaubt, wie wir finden. Ob wir uns an die Schlaghosen gewöhnen, sind wir uns in der Redaktion nicht ganz sicher. Den Maxikleidern und den Wildleder-Styles geben wir aber auf jeden Fall eine Chance. Was meint ihr? Dürfen die 70er bei euch auch Einzug in den Kleiderschrank halten?

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super15
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich5
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so6

3 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.