Adventskalender

DIY Adventskalender – Kostenlose Adventskalenderzahlen zum Ausdrucken

Es ist wieder soweit – die besinnliche Weihnachtszeit steht bevor und es stellt sich die Frage: „Was für einen Adventskalender soll es dieses Jahr geben?“. Von Klein bis Groß, jedermann liebt sie, da sie uns den Countdown bis Weihnachten verschönern. Mittlerweile gibt es sie in unendlich vielen Varianten, Formen und den verschiedensten Inhalten. Von klassischen Adventskalendern mit Schokolade, über Superfoods, bis hin zu Gewürzen oder Kosmetik. Allerdings sind wir nach wie vor überzeugt davon, dass die selbstgemachten die Besten sind. Aus diesem Grund wollen wir euch heute eine DIY Adventskalender-Idee zeigen. Zudem könnt ihr euch die Zahlen für die Türchen kostenlos herunterladen und ausdrucken. Nehmt die Schere in die Hand und los geht’s!

Das benötigt ihr:

  • Verpackungsmaterial wie Zeitung, leere Klopapierrollen oder Geschenkpapier
  • Adventskalenderzahlen zum selbst ausdrucken (kostenlos)
  • Schere
  • Schnur/Band
  • Holz-Klammern
  • Deko-Material (Lichterkette, Holzfiguren, Watte, Kugel, etc.)
  • Etwas zum Befestigen der einzelnen Geschenke z.B. Schal-Organizer
  • 24 kleine Überraschungen
Schal-Organizer
Adventskalenderzahlen

Adventskalender basteln

Zuerst macht ihr euch Gedanken, wie ihr die Türchen befüllen möchtet. Sollen es ausschließlich Süßigkeiten sein, Gegenstände oder abwechselnd?

Wir haben uns dazu entschieden, 12 Türchen mit Ess-/Trinkbarem, 6 mit selbstgebastelten Gutscheinen und 6 mit Kosmetikartikeln zu befüllen.
Überlegt euch, was die beschenkte Person gerne isst oder trinkt, was sie häufig benutzt oder was sie gerne unternimmt. So bekommt ihr schnell 24 Ideen zusammen. Für weitere Inspirationen haben wir euch ein paar Ideen aufgelistet:

  • Süßigkeiten wie Schokolade, Gummibärchen, Kaubonbons, Kekse, Müsliriegel
  • Chips, Nüsse, Reis-/Maiswaffeln
  • Tee
  • Kaugummi
  • Gewürze
  • Mini-Müslipackungen
  • Gutscheine (selbstgebastelt oder gekauft)
  • Kosmetik-/Hygieneartikel (Zahnpasta, Duschgel, Deo, Gesichtsmasken, Parfum, …)
  • (lustige) Socken oder Unterhosen
  • Tassenkuchen
  • Tütensuppen
  • Schreibbedarf (Schreibblöcke, Stifte, …)

Wenn ihr alle Türchen zusammen habt, geht es an das Verpacken. Wir haben Zeitungspapier verwendet, weil es zum einen eine Art Recycling ist und zum anderen zum Stil passt. Für kleinere Gegenstände haben wir leere Klopapierrollen benutzt und diese an beiden Enden eingeklappt. Das ist eine praktische Idee zum Verpacken.

Klorollenverpackung

Im nächsten Schritt überlegt ihr euch, in welcher Reihenfolge der Beschenkte seine Überraschungen erhalten soll. Das könnt ihr wild durcheinander oder mit System machen. Wir haben uns für folgende Anordnung entschieden:

Gegenstand – Süßigkeit – Gutschein – Süßigkeit – Gegenstand – Süßigkeit – Gutschein – Süßigkeit – und immer so weiter

Hat alles seinen Platz gefunden, sind nun die Adventskalenderzahlen an der Reihe. Damit das Suchen der Türchen später etwas schwieriger wird, haben wir uns für kleine Rechenaufgaben entschieden. Ist das nicht lustig? Hier haben wir euch zwei PDF-Dateien hinterlegt, die ihr kostenlos ausdrucken könnt. Eine Variante, die auch wir verwendet haben, in Grün-Tönen und die zweite in Rosa-/Rot-Tönen.
Tipp: Druckt die Datei am besten schon auf selbstklebendem Papier aus, damit ihr die Adventskalenderzahlen direkt als Aufkleber habt.   

kostenlos drucken
Adventskalenderzahlen zum ausdrucken
kostenlos drucken

Sind alle Türchen verpackt und mit den entsprechen Zahlen bzw. Rechenaufgaben beklebt, könnt ihr diese nun Anordnen. Wie und woran ihr diese befestigt, ist natürlich euch überlassen. Wir haben uns für einen Schal-Organizer entschieden, da man die Türchen gut an den einzelnen Kreisen befestigen kann. Ihr könnt aber beispielsweise auch einen langen Ast verwenden, oder einen Metallring in Form eines Dreiecks. Achtet hierbei darauf, wie schwer und groß die verpackten Geschenke sind und wägt dann ab, welches die beste Alternative wäre.

Adventskalender

Verteilt die einzelnen Päckchen nun kreuz und quer, damit die Suche später noch etwas schwieriger wird – Hach, ist das aufregend! Die Gutscheine haben wir mit Holzklammern befestigt und die restlichen Geschenke mit Schnur festgebunden.

Adventskalender

Anschließend geht es ans Dekorieren. Wir haben eine künstliche Tannenzweig-Girlande mit Draht am Rand befestigt, Holzelemente in Form von Herzen festgeklebt und Watte als Schnee platziert.

Adventskalender

Ist noch Platz für eine kleine Kugel oder Schneeflocke? Auch Lichterketten lassen sich großartig integrieren. Seid kreativ und gestaltet die Deko nach eurem Geschmack.

Adventskalender

Den fertigen Adventskalender könnt ihr aufhängen wo ihr wollt. Am besten eignen sich Türen oder Schränke, an denen ihr Türgarderobe befestigt. So stellt ihr sicher, dass alles hält und nichts runterfallen kann.

Extra Tipp: Last Minute Adventskalender

Solltet ihr es zeitlich nicht schaffen, den oben gezeigten Kalender zu basteln, haben wir eine schöne Alternative für euch, die weniger Zeit beansprucht:  Bastelt doch einen „24 Gründe, warum ich dich liebe“ -Adventskalender. Hierfür druckt ihr euch die Adventskalenderzahlen aus und schreibt jeweils auf die Rückseite einen Grund, warum ihr die beschenkte Person liebt. Gerne könnt ihr an die einzelnen Zettel noch eine Kleinigkeit mit einer Klammer befestigen, wie beispielsweise ein einzelnes Schokobon, oder ihr legt die einzelnen Zettel einfach in eine schöne Schachtel oder ein hübsches Glas. So oder so – Euer Gegenüber wird sich auf jeden Fall freuen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super19
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so1

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.