DIY – Hübsche Ostereier aus Beton zum Selbermachen

von | 23. März 2017 | DIY | 0 Kommentare

Bald ist Ostern und damit endlich wieder Zeit zu dekorieren. Nach unseren Osterhasen aus Torftöpfen im letzten Jahr, hat sich unsere superkreative Kollegin Michelle nun dem Trend-Thema Beton gewidmet. Wir zeigen euch heute, wie ihr hübsche Deko-Eier aus dem robusten Material ganz einfach selbst fertigen könnt.

Beton-Eier selbst gießen – eine Anleitung in 3 Schritten

Den Großteil des Materials bekommt ihr im Baumarkt. Was die Zement-/Betonmischung angeht, würde ich euch empfehlen einfach einen Mitarbeiter anzusprechen und euch bei der Wahl beraten zu lassen. Folgende Zutaten werden benötigt:

 

Material für die Beton-Eier

Diese Materialien benötigt ihr für eure Beton-Eier

  • Beton-/Zementmischung
  • Gefäß zum Anrühren
  • Wasser
  • Eier
  • Eierschachtel
  • Löffel/Holzleiste zum Umrühren
  • Gegebenenfalls Acrylfarbe und ähnliches zum Verzieren (genauere Angaben dazu findet ihr unter Schritt 3)

Schritt 1: Das Ein-Innere wird entfernt

Als Erstes muss das Ei-Innere entfernt werden. Dreht dazu das Ei so, dass dessen Spitze nach unten zeigt. Schlagt dann das Ei an der oberen Seite leicht auf und pult dort ein kleines Loch. Auf keinen Fall ein zweites Loch auf der anderen Seite aufschlagen, so wie man es eigentlich vom Eier ausblasen kennt, da der Beton sonst evtl. beim Gießen wieder auslaufen kann.

Ei verkehrt herum halten

Ei verkehrt herum halten

Die obere Seite wird aufgeschlagen

Die obere Seite wird aufgeschlagen

Gebt dann das Ei-Innere einfach in eine Schüssel. Daraus lässt sich sicher noch etwas Leckeres zu Ostern backen … Die leeren Eierschalen mit warmen Wasser ausspülen und am besten über Nacht trocknen lassen.

Das Ei-Innere wird entfernt

Das Ei-Innere wird entfernt

Formen für die Beton-Eier

Die leeren Eierschalen werden ausgespült

Schritt 2: Beton-Eier gießen

Wenn die Eierschalen trocken sind, geht es ans Befüllen. Dafür rührt ihr die Betonmischung im je nach Packungsangabe an und macht so lange weiter bis eine quark-ähnliche Konsistenz entsteht. Achtet darauf, dass ihr nicht zu schnell umrührt. So vermeidet ihr Luftblasen. Wenn eure Betonmischung fertig angerührt ist, füllt ihr diese in eure Eierschalen. Probiert einfach mal aus, wie ihr die Eier am besten füllen könnt: mit Hilfe eines Spritzbeutels, mit einem Trichter, oder einfach nur mit einem Löffel. Die Eier sollen bis zum Rand gefüllt sein. Jetzt heißt es warten, bis die Eier trocken sind.

Beton-Eier befüllen

Beton-Eier befüllen

Beton-Eier trocknen lassen

Nun müssen die Beton-Eier trocknen

Nachdem die Eier gut durchgetrocknet sind, kann die Eierschale wie bei einem normalen Ei entfernt werden. Wie ihr seht, sind unsere Eier auch nicht ganz perfekt geworden, da durch eingeschlossene Luftblasen kleine Löcher entstanden sind. Andererseits ist das doch die typische Beton-Optik  und – wie wir finden  – überhaupt nicht schlimm.

Sollten die Eier noch ein wenig feucht sein, habt einfach ein bisschen Geduld, da sie zur Weiterverarbeitung komplett trocken sein müssen.

Und fertig sind die hübschen Beton-Eier

… und so sehen sie fertig aus!

Schritt 3: Ostermäßiges Verzieren der Beton-Eier

Jetzt ist eure Kreativität gefragt: Ob ihr die Eier mit Metall-Lack ansprüht, mit Blattgold oder –silber verziert, mit Kalkfarben bemalt oder sie einfach so belasst, ist euch überlassen. Wir haben uns für die Beton-Eier im Metallic-Look  und hübsche Osterhasen entschieden. Dafür benötigt ihr:

 

  • Metall-Lack aus dem Baumarkt
  • Handschuhe
  • Kreppband, falls ihr noch Muster auf den Eiern haben wollt
  • Schere
  • Basteldraht für den Osterhasen
  • Heiß- oder Sekundenkleber für den Osterhasen
  • Filzstift für den Osterhasen
Material zur Verzierung der Beton-Eier

Material zur Verzierung der Beton-Eier

Beton-Eier  im Metallic-Look

Als erstes beklebt ihr die Eier mit Kreppband. Nicht vergessen: Falls ihr die Osterhasen machen wollt, müsst ihr ein paar Eier zur Seite legen, da diese nicht besprüht werden.

Jetzt geht es ans Besprühen. Wichtig: Handschuhe nicht vergessen und bitte die Anwendungshinweise auf der Sprühdose beachten! Wenn der Lack getrocknet ist, könnt ihr das Kreppband ganz einfach wieder entfernen … und fertig sind eure Beton-Eier im angesagten Metallic-Look.

Bekleben der Deko-Eier mit Kreppband

Bekleben der Deko-Eier mit Kreppband

Beton-Eier im Metallic-Look

Beton-Eier im Metallic-Look

Das Beton-Ei als Oster-Hase

… und nun zum Osterhasen:  Hierfür schneidet ihr euch ein ungefähr 12-14 cm langes Stück Draht zurecht und formt daraus die Ohren, wie eine Art geschnörkeltes „M“. Die Enden vom Draht klebt ihr rechts und links am Ei entweder mit Sekunden- oder Heißkleber fest.

Zum Schluss malt ihr mit einem Filzstift noch ein Gesicht auf. Natürlich könnt ihr ihn auch noch weiter verzieren.

 

 

Unsere hübschen Deko-Eier zu Ostern

Der Beton-Hase im Osternest

Beton-Ei als Osterhase

Beton-Ei als Osterhase

Die perfekte Deko zu Ostern: Beton-Eier im Osternest

Obwohl sie auch als Solisten bestehen können, wirken die Beton-Eier doch ganz hübsch im Rudel. Aus diesem Grund haben wir uns für einen Eierkarton als Träger für unsere Oster-Deko entschieden. Ohne Deckel und Lasche, weiß besprüht und mit Kunstmoos und anderen Kleinigkeiten verziert, bietet er das perfekte Oster-Nest für unser neues Werk aus Beton.

Aber egal, für welche zusätzlichen Deko-Maßnahmen ihr euch entscheidet, das Beton-Eier-Gießen ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und sind gespannt, ob es geklappt hat …


Autor: Alexa

Autor: Alexa

Texterin aus Karlsruhe

Alexa, Texterin aus Karlsruhe, liebt Wörter, Milchkaffee und das Meer. Mode und Wohnen sind ihre großen Leidenschaften.

Pin It on Pinterest

Share This