Guido Maria Kretschmer: Feminin stylen in Plus Size

von | 4. Mai 2017

Guido Maria Kretschmer: Feminin stylen in Plus Size

 

In den letzten Wochen hat euch Lisa die neue Kollektion unseres Lieblings-Designers Guido Maria Kretschmer vorgestellt. Speziell für größere Größen finde ich sie wirklich sehr gelungen. Wir kurvigen Frauen können viel mehr tragen als wir selbst oft denken. Das findet Guido übrigens auch, und gibt uns gleich noch einige Tipps mit auf den Weg, was wir machen können, um unsere Vorzüge noch besser hervorzuheben.

Das Styling unterschiedlicher Figurtypen

 

Zwar hat nicht jede kurvige Frau die ideale Sanduhr-Figur, aber jede kurvige Frau hat Vorzüge, die sie betonen kann. Welche das sind und womit ihr diese betonen könnt, erfahrt ihr hier:

 

Der V-Typ: Merkmal oben-viel

 

Wer oben mehr hat, in Form von großem Busen oder breiten Schultern, kann seine Weiblichkeit mit einem tiefen Dekolleté betonen. Das streckt nicht nur den Hals, die gezeigten Rundungen wirken auch unübertrefflich weiblich. Ein schönes Rückendekolleté streckt übrigens ebenfalls und schmälert optisch. Pailletten und dunkle Farben schmeicheln dem Oben-mehr-Typ, aber auch mit einer locker fallenden Bluse in frischer Farbe, kombiniert mit einer langen Kette macht ihr nichts falsch.

Zu Shirts und Blusen mit tiefem Ausschnitt sollten gerade oder ausgestellte Hosen gestylt werden. Diese gleichen das oben mehr nach unten optisch an und erzeugen eine schöne Silhouette.

gmk_feminin_kollage_2

Für den Abend eignet sich der Lagen-Look ganz besonders. Kleider in fließenden Materialien, die ein schönes Dekolleté zaubern, machen euch garantiert zum femininen Star des Abends.

gmk_feminin_kollage_3a
gmk_feminin_kollage_3b

Der A- und X-Typ: Merkmale unten-mehr und schmale-Taille

 

Wer zwar breite Hüften, aber eine schmale Taille hat, kann sich über den, meiner Meinung nach, schönsten Figurtyp freuen. Sind die Schultern dazu schmal, wird klassischerweise von einer Birnenform gesprochen. Haben die Schultern die gleiche Breite wie die Hüfte, haben wir es – bei gleichzeitig schmaler Taille – mit der Sanduhr zu tun. Beide Figurtypen sollten die Taille unbedingt betonen! Schwingende Röcke, egal ob als Kleid oder Rock, sind hervorragend geeignet eure Weiblichkeit zu betonen.

gmk_feminin_kollage_4a
gmk_feminin_kollage_4b

Mit einem schönen Gürtel könnt ihr den Fokus noch mehr auf eure Taille lenken. Grundsätzlich solltet ihr Shirts und Blusen in den Rock oder die Hose stecken, sonst verbergt ihr eure Vorzüge und macht euch optisch breiter.

gmk_feminin_kollage_5

Der H- und O-Typ: Merkmal keine-Taille und kleiner-Bauch

 

Wer kaum Taille und wenig Bauch hat, besitzt eine eher gerade Silhouette. Kommt zur fehlenden Taille ein Bauch hinzu, entsteht ein eher runder Eindruck, umgangssprachlich auch apfelförmig genannt. Hier gilt es, den Blick nicht auf den Bauch zu lenken – am besten gelingt euch das mit Kleidern in A-Linie, die Figur umspielend geschnitten sind. Wenn ihr schlanke Beine habt, wählt ein kürzeres Kleid, das gibt eurer Weiblichkeit noch mehr Ausdruck. Sehr schön sind auch Tuniken und lange Hemdblusen, die denselben Effekt haben.

gmk_feminin_kollage_6

Bei Kleidern könnt ihr zu verschiedene Schnitten greifen, ich persönlich finde beim eher rundlichen Figurtyp ein Kleid in Layering-Optik, also Lagen-Look, sehr vorteilhaft und feminin. Der eher gerade Typ darf sich gerne eine Taille zaubern und optisch schmälern, zum Beispiel durch einen Gürtel oder mit einem Kleid, dessen Oberteil auf Taillenhöhe abgesetzt ist.

gmk_feminin_kollage_7a
gmk_feminin_kollage_7b

Das beste Outfit für euren Figurtyp: Der Look, der EUCH glücklich macht, ist der Richtige

 

Das Thema Tipps und Beratung für verschiedene Figurtypen ließe sich unendlich ausweiten. Während ich nur fünf grobe Einteilungen unseres wundervollen Körpers vorgenommen habe, gibt es unzählige Varianten und Formen, die hier keine Erwähnung finden. Mein persönliches Fazit lautet: Erlaubt ist, was gefällt! Nicht jeder Frau mit dem entsprechenden Figurtyp werden die Tipps zusagen und nicht jede wird sich in meinen Beschreibungen wiederfinden. Aber das ist auch nicht das Wichtigste – wichtig ist, dass ihr euch in eurem Outfit wohlfühlt. Das schönste Kleid zeigt keine Wirkung, wenn ihr den ganzen Abend die Luft anhaltet, den Bauch einzieht und verkrampft seid. Dies ist nicht, was Weiblichkeit symbolisieren sollte. Wenn ihr euch in ein Outfit verliebt, tragt es; und zwar unabhängig davon, was für ein Figurtyp ihr seid! Wenn ihr euch dann stolz und glücklich präsentiert, strahlt ihr garantiert pure Weiblichkeit aus! Wie Guido im Video so treffend sagt: „Ihr dürft ruhig ein bisschen mit dem Hintern wackeln, denn ich sage euch, eine kurvige Frau in einem guten Land, mit guten Leuten, wird überall alles erleben dürfen, so sieht‘ s nämlich aus!“

Euer Lieblings-Outfit in Plus Size shoppen

 

Ich persönlich zeige zum Beispiel trotz meiner breiten Schultern nicht gerne Dekolleté, und obwohl ich zum Typ keine-Taille-und-Bauch gehöre, ist mein persönlicher Favorit aus Guidos Kollektion die locker geschnittene weiße Bluse in Kombination mit der geblümten Hose aus weich fallendem Material – ein tolles Outfit, das ich beim Treffen mit der besten Freundin im Café genauso gut tragen kann wie im Sommerurlaub.

Welches Teil hat euer Haben-will-Gefühl geweckt und muss unbedingt in euren Kleiderschrank? Alle gezeigten Outfits und noch viel mehr, könnt ihr direkt in unserem Guido Maria Kretschmer Shop bestellen. Oder ihr stöbert in den Plus-Size-Shops, die wir in jeder Kategorie extra für euch angelegt haben. So oder so: Seid mutig, habt Spaß am Kombinieren und freut euch über jedes Teil, in dem ihr euch wohlfühlt!


Autor: Stephanie

Autor: Stephanie

Stephanie mag alles, was ausgefallen und individuell ist. Mode in großen Größen und besondere Deko- & Wohnideen sind ihr Steckenpferd.

Pin It on Pinterest

Share This