Internationaler Tag des Kusses – Lippenstift Trends für die perfekten Lippen

von | 6. Juli 2017 | Beauty | 0 Kommentare

Heute zum Internationale Tag des Kusses, widmen wir uns gerne der schönsten Nebenbeschäftigung der Welt: Dem Küssen! In diesem Zusammenhang sind natürlich gepflegte Lippen Grundvoraussetzung, denn nur schöne Lippen können entzücken – und lassen einen Lippenstift erstrahlen. Und nur schöne Lippen will man küssen … Welcher Tag ist also besser geeignet als der Tag des Kusses, um einen neuen Lippenstift zu kaufen oder die Alten wieder auszupacken? Lasst euch von uns inspirieren.

Das Küssen

Die Bedeutung des Kusses ist kulturell unterschiedlich und wird in verschiedenen Ländern anders ausgeübt. In einigen Ländern ist es z.B. verboten, sich öffentlich zu küssen. In unserer westlichen Kultur hingegen ist das Küssen ein Symbol für Zuneigung und Liebe.

Medizinisch gesehen, ist das Küssen eine faszinierende Sache und übrigens auch super gesund.

 

5 Fakten über das Küssen:

  1. Küssen hilft, Stress abzubauen.
  2. Viel Küssen stärkt das Immunsystem und verlangsamt das Altern.
  3. Bei jedem Kuss werden rund 4000 Bakterien ausgetauscht.
  4. Ein 70-jähriger Mensch verteilt durchschnittlich bis zu 100.000 Küsse.
  5. Ein Zungenkuss verbrennt 12 Kalorien.

 

Damit das mit dem Küssen auch was wird, sollten die Lippen gepflegt und verführerisch sein. Denn es gibt nichts erotischeres, als ein aufgetragener Lippenstift, der den Mund richtig zu Geltung bringt. Aus diesem Grund stellen wir euch hier ausführlich die neuen Lippenstift Trends vor.

 

Der Lippenstift

1883 wurde der Prototyp eines Lippenstiftes von einem Parfümhersteller aus Paris auf der Weltausstellung in Amsterdam vorgeführt. Der Stift bestand aus Rizinusöl, Hirschtalg und Bienenwachs und wurde in Seidenpapier eingewickelt. Es dauerte nicht lange und der Lippenstift eroberte die moderne Welt. Die Tradition des Lippen-Schminkens mit Hilfe von Farben geht jedoch weit zurück und begann bereits im Jahr 3500 v.Chr.

In den letzten Jahrhunderten wurden viele ausgeklügelte Techniken angewendet, um Frauen schöne Farbe auf die Lippen zu zaubern. Die russische Zarin Katharina die Große beispielsweise hat ihren Hofdamen befohlen, an ihren königlichen Lippen zu saugen und zu beißen, damit ihre Lippen danach in einem blutigen Rot erstrahlten.

Durch Innovationen der Kosmetikfirmen, wie z.B. Guerlain, MAC, Chanel und Dior dürfen wir uns heute an einer Vielzahl von Lippenstiftfarben, Konsistenzen und Texturen erfreuen. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt und somit können wir uns an roten Lippen, mattem Finish und geschmeidigem Lipgloss austoben. Hier eine kleine Auswahl der neuesten Trends, die wir euch vorstellen möchten.

  

Der rote Klassiker – ein Trend der nie vergeht

Der Rote Lippenstift ist der Klassiker unter den Lippenstiften und die meistverkaufte Lippenstiftfarbe weltweit. Aber warum ist das so?

In der Geschichte des roten Lippenstiftes hat die Signalfarbe einige Wandlungen vollzogen. In Ägypten beispielsweise hat man sich die Lippen Rot bemalt um den Göttern ähnlicher zu werden. Im antiken Griechenland hingegen hatten Prostituierte die Pflicht roten Lippen zu tragen, damit sie von weitem als Frauen der Nächte erkannt wurden. In Rom wiederum signalisierten rote Lippen „Wohlstand“ und somit eine deutliche Abgrenzung zum einfachen Volk.

Jede Epoche und Gesellschaftskultur prägte den roten Lippenstift auf ihre Weise und machte ihn so zu einem Kult-Phänomen. Vielleicht ist der Mensch aus diesem Grunde dem roten Lippenstift so sehr verfallen? Laut sozialen Studien sind rote Lippen ein Signal der puren Verführung und sie lassen Männerherzen dahinschmelzen. Zusätzlich signalisiert die Farbe Rot Macht, Wohlstand, Selbstbestimmtheit und Emanzipation. Nachdem der Lippenstift sein verruchtes Image abschütteln konnte, wurde er schließlich ein Sinnbild für Eleganz und Stil. Rote Lippen wirken verführerisch und können auch ein simples Make-up und Outfit zu einem echten Hingucker verwandeln.

Dies verstand auch die Modedesignerin Coco Chanel, als sie ihre roten Lippen zu ihrem Markenzeichen machte, welches das Haus Chanel bis heute prägt.

Wie Coco Chanel einst sagte:

„Rot, weil es  die Farbe des Lebens, die Farbe des Blutes ist.

Rot, weil es die Farbe der Leidenschaft ist, der Courage, des Feuers und der Energie.

Wenn Sie traurig sind, tragen Sie Lippenstift auf und greifen an.“

Tipp:

Jede Frau sollte einen roten Lippenstift besitzen! Sobald sie das passende Rot gefunden hat, werden die geschminkten Lippen jeden Look vollenden. Da es unzählige Rottöne gibt, ist es wichtig die Lippenstifte sorgfältig auszuprobieren, um so das perfekte Rot für sich zu finden.

Mac Lipstick “Red Rock”

Mac Lipstick “All Fired up”

Mac Lipstick “Hot Tahiti”

Mac Lipstick “Si Si Me”

Matte Lippenstifte

Matte Lippenstifte liegen total im Trend und sind aus dem Schminkkoffer nicht mehr wegzudenken. Matte Lippenstifte werden uns also noch lange Zeit begleiten. Der Trend Matt macht die Lippen sehr schön natürlich. Durch eine glatte und gleichmäßige Oberfläche der Lippen wirken die Farben sehr dezent und lassen kräftige Farben, wie ein tiefes Rot, gedeckter erscheinen. Matte Lippenstifte haben auch den Vorteil, länger haltbar zu sein und die Lippen nicht auszutrocknen.

Bevor der Lippenstift aufgetragen wird, sollten die Lippen mit einem Concealer oder einem mattierenden Puder bearbeitet werden, denn so garantiert ihr eine längere Haltbarkeit und hundertprozentige Mattierung. Um den Look zu perfektionieren, darf ein Lipliner nicht fehlen. Durch ihn wird die Lippenkontur besonders sauber und wenn man etwas über die Lippen hinausmalt, wirken schmale Lippen voller.

Mac Lipstick “Ping Pegion”

Mac Lipstick “Velvet Teddy”

Mac Lipstick “Relentlessly Red”

Tipp:

Matte Lippenstifte trocknen die Lippen zwar nicht unbedingt aus, aber falls die Lippen bereits vorher rissig und trocken sind, wird dies mit matten Lippenstiften zusätzlich betont. Daher sollte zuvor etwas Zeit in die Lippenpflege investiert werden. Zum Beispiel durch ein Lippenpeeling, was die Haut wieder weich und glatt macht.

Der Lipgloss

Wir alle kennen den Lipgloss, er ist das klassische Einsteigermodell für junge Mädchen, die ihre ersten Schminkerfahrungen machen. Die Vorlieben, die Konsistenz sowie Farben haben sich seit unserer Jugend geändert, dennoch besitzt wahrscheinlich jeder auch heute noch einen geliebten Lipgloss zuhause. Dass der Lipgloss das erste Schminkstück ist, ist kein Wunder. Schließlich ist er leicht und farblich so dezent, dass er kaum auffällt – im Gegensatz zu einem Lippenstift.

In den vergangenen Jahren hat sich der Lipgloss stark verändert. Der Lipgloss ist nicht mehr der dursichtige, glitschige und klebende Begleiter für die Lippen, sondern musterte sich zu einem Trend-Produkt auch für große Mädchen.

Dank Kylie Jenner bekommt der Lipgloss einen neuen Anstrich und wird jetzt matt, lässt sich mit Lipliner wunderbar kombinieren oder wird als klassischer Lipgloss getragen, der mit Hilfe von unzähligen neue Inhaltsoffen und Texturen für reichhaltig und pflegend erklärt wird.

Tipp:

Um den Lipgloss nicht zu mädchenhaft aussehen zu lassen, benutzt zusätzlich zum Gloss einen Lipliner oder einen Lippenstift als Basis. So kann der Gloss nicht seitlich austreten und die Farbe kann zudem verändert oder intensiviert werden.

Mac Tinted Lipglass “Morange” + Mac Lipliner “Voltage”

Mac Tinted Lipglass “Soar” + Mac Lipliner “Soar”

Bunte Lippen

Neben klassischen Rot- und Nude-Tönen sind bunte Farben wie Lila, Pink, Orange, schon lange im Standardsortiment der Lippenstiftwelt angekommen. Jetzt endlich wird die Farbpalette so richtig ausgereizt! Nicht wundern: Die neuen Lippen-Farbtrends sind nicht aus dem Karnevals-Schminkkasten entsprungen, sondern verkörpern einen neuen und kreativen Look. Farben wie Blau, Gelb, Grün und Silber sind dieses Jahr besonders angesagt.

Mac Lipstick “Lavender”

Mac Lipstick “Lavender”

Tipp:

Euer Mut und eure Neugierde kennt keine Grenzen? Dann aber schnell: Lasst eure Lippen neu erstrahlen! Ihr müsst nur beachten, dass die Farbe sauber aufgetragen werden muss und auch zum restlichen Make-up passen sollte. Bei bunten Farben liegt der Fokus auf den Lippen, so dass das Augen Make-up dezenter gehalten werden sollte. Sonst wirkt das Make-up schnell zu „trashig“ und geschmacklos.

Unser Beauty Fazit

Die Lippen einer Frau sind dafür gemacht Lippenstift zu tragen! Ob nun matt, glänzend oder schimmernd, Nude-Look, Pink oder Rot: Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ganz ehrlich: Schöne Lippen die den perfekten Farbton tragen, sind unwiderstehlich. Sie peppen nicht nur das Make-up auf, sondern verleiten förmlich dazu, sie küssen zu wollen. Wir lieben diese Vielfalt an Farben und Texturen, sowie die Möglichkeit, mit nur einem kleinen Farbklecks einen ganzen Look verändern zu können.

Wir hoffen dass wir euch mit unserem Beitrag inspirieren und motivieren konnten mal etwas Neues auszuprobieren. Also: Legt los, es gibt viele schöne Farben zu entdecken … und der nächste Kuss ist nicht weit!


Michelle

Michelle

Michelle liebt es zu backen. Auf Pinterest ist sie daher immer wieder auf der Suche nach neuen Rezepten und DIY.

Pin It on Pinterest

Share This