Make-up Artistin Astrid Jerschitz

Make-up Artistin Astrid Jerschitz im Interview

Sie ist seit Jahren im großen „Glamour-Zirkus“ unterwegs und schminkt bekannte Persönlichkeiten wie Sophia Thomalla und Mandy Capristo. Im Interview spricht die sympathische Make-up Artistin Astrid Jerschitz über ihr Beauty-Geheimnis, ihr liebstes Produkt und die Zusammenarbeit mit Guido Maria Kretschmer. Astrid, wie bist du Make-up & Hair Artist geworden und was fasziniert dich an diesem Beruf? Ich habe 1998 eine Ausbildung zur Visagistin gemacht und danach bei unzähligen Fotografen, Künstlern und Make-up Artisten assistiert. Die Schönheit von Frauen und der Umgang mit Farben und verschiedensten Materialien hat mich schon immer fasziniert. Täglich erwarten mich immer wieder neue Herausforderungen, neue Menschen, Einfallsreichtum und Kreativität. Einfach alles, was ein Künstlerherz nach vorne treibt. Wie sieht ein typischer Tag in deinem Job aus? Sehr früh aufstehen, Anreise, Teambesprechung, schminken, shooten, Show, Event … je nachdem was gerade ansteht. Meistens gehe ich sehr spät ins Bett, weil ich im Anschluss an jeden Termin das Arbeitsmaterial noch fertig machen muss. Was ist dein persönliches Beauty-Geheimnis? Clean Eating ist mein Lieblingswort. Daher eine sehr gesunde Ernährung, Schlaf und eine gesunde Einstellung zu sich und seinem Körper. Nur wer mental fit und gesund bleibt, kann dies körperlich umsetzten. Es bringt ja nichts, wenn Menschen sich zwingen etwas gesünder zu leben – man muss es wollen. Und genau das ist mein Lebens- und Erfolgsmotto: Was ich will, das kann ich auch erreichen. Wenn du nur noch ein Make-up Produkt benutzen dürftest, welches wäre es? Mein Galvanic System Age Look von NU SKIN. Nichts ist so schön, wie eine straffe, frische Haut! Da braucht es dann auch kein Make-up mehr (lacht). Was ist der Unterschied, wenn du einen Promi, ein Model oder Normalos wie uns schminkst? Da gibt es keinen Unterschied. Ich benutze dieselben Produkte, verhalte mich gleich und habe Spaß an meiner Arbeit. Die eigene Ausstrahlung, das Selbstbewusstsein und das Auftreten eines jeden Menschen ist die Basis. Wie ist die Zusammenarbeit mit Heine und Guido Maria Kretschmer entstanden? Ich arbeite schon seit längerer Zeit mit Guido zusammen. Er ist ein wunderbarer Mensch. So kam eins zum anderen – und jedes Mal, wenn es heißt: „Get ready for Heine“ freue ich mich sehr, denn das Heine-Team ist wirklich 1A! Welche Station oder vielleicht sogar welcher „Kunde“ in deinem Werdegang hat dich menschlich und fachlich am meisten geprägt? Man lernt nie aus. Auch nicht nach fast 20 Jahren. Täglich kommen und gehen Menschen, Kunden, Ausnahmepersönlichkeiten an mir vorbei. Manche hinterlassen eine Idee, manche einen bleibenden Eindruck. Wirklich viele Situationen oder Menschen in den letzten 19 Jahren haben mich geprägt. Vielleicht schreib ich diese Geschichten mal nieder. Astrid Jerschitz schminkt Veronika Nagyova Astrid gemeinsam mit Curvy-Model Veronika Nagyova beim Making of der „Guido Maria Kretschmer by Heine“ Frühjahr/Sommer 2016-Kollektion. In Teil 2 der Interviews berichtet Astrid Jerschitz in der kommenden Woche über ihre Tipps und Tricks rund um Make-up und verrät euch unter anderem, ob teure Produkte wirklich die Besseren sind. Foto Astrid Jerschitz: Nadine Dilly Larissa ist professionelle Instagram- und Pinterest-Durchscrollerin und dort immer auf der Suche nach schönen Dingen, die gute Laune machen.

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super0
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so0

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.