61185_Blog_Trend_Sanfte_Naturtoene_titel

Modetrend Sanfte Naturtöne

Sanfte Naturtöne – unsere hautfarbenen Seite.

Milchkaffee, Creme und Champagner. Puder, Pastell und Kreide. Sand, Beige und Off-White… Welche Namen man dem Modetrend Nude der Sommersaison 2020 auch verpasst, eines haben sanfte Naturnuancen gemeinsam: Sie wirken wunderbar feminin, elegant und edel, insbesondere wenn man sie im Komplettlook miteinander kombiniert. Ob heller oder sonnengeküsster Teint, ob blond, brünett, schwarz- oder rothaarig, die sogenannten „Nudes“, schmeicheln jeder Frau in jedem Alter. Noch nicht 100%-ig überzeugt? Dann unbedingt weiterlesen. 

zum Artikel
zum Artikel

Nude – und gut.

In der Farbenvielfalt der Modewelt sticht ein Look automatisch heraus: Die „Nichtfarben“ oder „Nude Colours“, was wörtlich übersetzt Nackttöne bedeutet. In den 80er-Jahren erlebte Beige als Modefarbe erstmals einen Aufschwung als neutraler Gegenpol zur damals dominierenden, kitschig-bunten und oft geradezu schrillen Mode. Die Bezeichnung „Nude Colours“ wird vorwiegend in der Modeszene verwendet. Bei uns hat sich die Bezeichnung Hauttöne, Hautfarben, Naturfarben oder eben sanfte Naturtöne etabliert. Alle Farbtöne haben eines gemeinsam: Sie halten sich eher bedeckt und gehören zum Spektrum der cremeweißen, beigefarbenen, rosé- oder mattbraunen Nuancen. Mit dem Einsetzen der Nachhaltigkeitswelle und dem Wunsch der Menschen, ein bewussteres Leben zu führen, ganz nach dem Motto „back to basics“, kamen auch die Naturfarben zurück auf die Laufstege dieser Welt. Es gibt kaum einen Designer von Format, der auf sanfte Naturfarben und trendige Hauttöne in seinen Kollektionen verzichtet.

zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel

Nackte wohlfühlfarben pur

Besonders edel und elegant wirken die Soft-Colour-Looks der Sommersaison 2020, wenn man sie Ton-in-Ton kombiniert. Von den Schuhen angefangen über Kleid, Rock, Hose, Overall, Trenchcoat oder Jacke bis hin zur Tasche und Modeaccessoires: Zarte, sanfte Naturnuancen fühlen sich am wohlsten innerhalb ihrer eigenen Farbfamilie. Mein Tipp: Nicht zu viele verschiedene Nuancen miteinander kombinieren. Beschränkt euch lieber auf zwei, maximal drei Farbtöne. Wenn ihr Lust habt euer monochromes Outfit dennoch mit einer Knallfarbe aufzubrechen, dann greift doch einfach zu einem kräftigen Lippenstift oder Accessoires und setzt diese ganz bewusst als Hingucker ein. Ach ja, noch ein Tipp zum Thema Unterwäsche: Wenn ihr auf hautfarbene Slips, Unterhemden, BH’s und Shapeware zurückgreift, könnt ihr ganz sicher sein, dass nichts durchschimmert. Von weißer Wäsche solltet ihr dagegen die Finger lassen. Wenn ihr z.B. ein cremeweißes Oberteil anhabt, dann leuchtet weiße Unterwäsche gnadenlos durch. Und wer will das schon?

zum Artikel
zum Artikel

Gestylt in Hauttönen: Wie „laut“ soll euer nächster Auftritt sein?

So wie wir mit Sneakern auf weichen Sohlen daherkommen, können wir mit sanften Naturtönen die Intensität unseres Auftrittes bestimmen.

Die aktuellen Trendfarben Puder, Rosé, Bronze und Terra vergrößern in dieser Saison das bestehende Sortiment an Sand, Caramel und angesagten Hauttönen. Sanfte, dezente und blasse Farben rücken den eigenen Hautton noch mehr in den Vordergrund und lassen uns frischer wirken. Und einige dieser Farben sind im Sommer 2020 wieder himmelwärts auf einer steigenden Trendkurve unterwegs.

Der Charme der Nudetöne liegt primär in ihrer lässigen, unaufgeregten Art. Während Knallfarben geradezu nach Aufmerksamkeit schreien, halten sich sanfte Naturtöne vornehm zurück und erzielen ihre Wirkung ohne viel Effekthascherei. Nudefarbene Kleidungsstücke, wie Trenchcoats, Hosen, Shirts, Blusen, Kleider, Röcke oder Jumpsuits wirken noch edler, wenn sie eine schöne Oberflächenstruktur haben. Glänzende Materialien, weiche, locker fallende Stoffe, filigran gewebte Webware, dezente Rüschen, zart glänzender Jersey: Durch solche Details wirken Nudefarben sehr hochwertig und vornehm. Genießt es, in der großen Auswahl an Farben und Modellen zu stöbern! Sicher findet ihr viele neue Modelieblinge, die sich durch besondere Details auszeichnen.

zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel
zum Artikel

Nudes: Echte Naturschönheiten für jeden Anlass

Nude-Colours bieten einen weiteren, entscheidenden Vorteil: Mit jedem neuen Kleidungsstück in einer der aktuellen Trendfarben holt ihr viele neue Kombi-Möglichkeiten in euren Kleiderschrank. So habt ihr vielfältige Modeklassiker, die ihr auch in Zukunft beliebig einsetzen könnt. Wer mal keine Lust hat nur sanfte Naturtöne zu tragen, kann die Stücke auch mit bewährten Evergreens wie einer Jeans oder einem Blazer kombinieren. Ganz klar: Mit sanften Naturfarben ist man für jeden Anlass fein raus. Ob fürs Büro, als Gast auf einer Hochzeit, ein schickes Dinner-Date oder eine Shoppingtour im lässigen Freizeitlook: Mit einer neutralen Farbpalette in sanften Naturtönen setzt man immer auf die richtige Karte.

Die schönsten Kombinationsmöglichkeiten zeigen wir euch hier. Lasst euch einfach inspirieren für eure eigenen Lieblingsoutfits. Von romantischen Kleidern und femininen Röcken über feine Blusen bis hin zu lässigen Hosen ist alles dabei. Viel Spaß beim Stöbern und bis zum nächsten Mal!

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super3
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich2
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so1

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.