Schuhe von heine

Schuhe richtig pflegen und putzen

Ich liebe Schuhe. Wären Sie ein Mann und ich noch nicht verheiratet, würde ich ihnen sofort einen Antrag machen. Damit wir ihnen auch lange treu bleiben können, müssen sie natürlich richtig gepflegt werden. Dies beinhaltet nicht nur das Putzen, sondern gleichzeitig den pfleglichen Umgang mit ihnen. Wir zeigen euch heute, wie ihr die Beziehung mit euren Lieblingsschuhen lange genug aufrecht halten könnt.

Imprägnieren

Vor dem ersten Tragen

Vor dem ersten Tragen sollten alle Schuhe imprägniert werden, um sie vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen. Vor allem bei hochwertigen Lederschuhen bzw. Wander-, Outdoor-, Winter- und Herbstschuhen sollte dies regelmäßig geschehen.

Vor dem Imprägnieren dürfen keine anderen Pflegemittel verwendet werden, um das vollständige Eindringen des Imprägniersprays zu gewährleisten. Der Sprühvorgang sollte mindestens drei Mal wiederholt werden, um das beste Ergebnis zu erzielen. Überschüssige Feuchtigkeit kann mit einem Nylonstrumpf einmassiert werden. 

Nach dem ersten Tragen

Nach 8 bis 10 Tagen darf das Imprägnieren dann wiederholt werden. Hier ist es wichtig, die Schuhe davor gründlich zu reinigen. Ansonsten kann es passieren, dass die Imprägnierung den Schmutz mit einschließt.

Schuhpflege

Glattlederschuhe

Leder ist ein natürliches Material, das Nahrung benötigt um strapazierfähig zu bleiben. Durch den täglichen Gebrauch werden die wasser- und fetthaltigen Substanzen des Leders reduziert. Als Folge davon geht die Dehnbarkeit verloren, es zeigen sich Risse und Schmutzpartikel setzen sich ab. Auf Dauer verlieren eure Lederschuhe so ihr schönes Aussehen. Eine richtige und vor allem regelmäßige Pflege kann dies verhindern.

Zuerst solltet ihr eure Glattlederschuhe mit einer weichen Bürste reinigen. Mit einem feinen Tuch oder Schwamm darf dann die geeignete Schuhcreme aufgetragen werden. Diese unterscheidet sich in Schuhwachs und –pomade. Beide haben ähnliche Inhaltsstoffe. Wobei Schuhpomade höhere Anteile an Ölen, Fetten und weicheren Waxen aufweist. Pomade besteht hingegen aus härteren Waxen. Die von euch bevorzugte Creme sollte auf jeden Fall ein wenig einwirken dürfen, bevor die Schuhe dann abschließend poliert werden.  

Glattlederschuh
Pflege von Glattlederschuhen

Sind die Sohlen auch aus Glattleder gefertigt, sollten diese mindestens einmal in der Saison mit einem Ledersohlenöl behandelt werden. Einfach mit einem Pinsel verteilen und trocknen lassen.

Velourslederschuhe

Die Reinigung von Veloursleder sollte mit einer dafür geeigneten Veloursleder-Bürste, -Stein oder -Radierer erfolgen. Für hartnäckigen Schmutz gibt es spezielle Pflegeprodukte im Handel. Schuhcreme, die für Glattleder geeignet ist, sollte hingegen auf keinen Fall verwendet werden. Veloursleder würde so seine einzigartige, samtene Oberfläche verlieren.

Schuhe mit Textiloberflächen

Textilschuhe dürfen mit einem feuchten Tuch behandelt werden. Falls das nicht hilft, könnt ihr ein wenig Flüssighandseife auf das Tuch geben. Helle Sohlen können mit einem feuchten Schwamm bearbeitet werden. Auch hier gilt: Falls das nichts hilft, etwas Seife auf den Schwamm geben. Bei hartnäckigem Schmutz greife ich zu einem Schmutzradierer.

Sneaker mit Leoprint

Leicht angefeuchtet kann dieser kleine Wunder vollbringen. Auch wenn der Oberstoff aus Stoff gearbeitet ist, solltet ihr die Schuhe auf keinen Fall in die Waschmaschine geben. Das Gummi der Sohle wird sonst auf Dauer porös.

Nach der Pflege – die richtige Aufbewahrung für eure Schuhe

Schuhspanner

Damit eure Schuhe ihre Form behalten und um Gehfalten vorzubeugen, solltet ihr vor allem bei rahmengenähten Lederschuhen zu Schuhspannern greifen. Diese gibt es aus Plastik und aus Holz. Schuhspanner aus Holz haben den Vorteil, dass sie Feuchtigkeit aufnehmen können.

Aufbewahrung

In längeren Tragepausen dürfen eure Lieblingsschuhe aus Leder leicht eingecremt in einem Textilbeutel aufbewahrt werden. Falls so etwas nicht vorhanden ist, kann natürlich auch der Originalkarton als Aufbewahrungsort herhalten. Es empfiehlt sich jedoch immer einen Beutel mit Silica-Gel mit in die Verpackung bzw. falls vorhanden mehrere Beutel in jeden Schuh zu geben. Diese nehmen Feuchtigkeit auf und vermeiden darüber hinaus schlechte Gerüche.

Lieblingsschuhe. So bleiben sie länger schön.

Habt ihr auch ein paar Schuhe, die euch so am Herzen liegen wie mir? Dann befolgt einfach ein paar dieser Tipps und sie werden euch lange erhalten bleiben. Eure Schuhe und auch unsere Umwelt – im Sinne der Nachhaltigkeit – werden es uns danken.

WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super0
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so0

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.