Trendfarben Herbst/Winter 2018

von | 2. November 2017

Die Tage werden kürzer, die Sonne zeigt sich nur noch selten. Der Herbst/Winter steht kurz vor der Tür. Jedoch ist das kein Grund die Farben seiner Garderobe an das triste Wetter anzupassen. Auch in der kalten Jahreszeit heißt es Farbe bekennen und dadurch Leben in den düsteren Winter bringen.

In der aktuellen Saison treiben wir es mit den Trendfarben wieder richtig bunt. Vor allem mit den Farben Rot und Blau, liegen wir im Winter 2017 genau im Trend. Auch die Farben Lila, Beige sowie ein Gelb-Grün sollten in dieser Herbst/Winter-Saison einen Platz im Kleiderschrank finden.

Für jede Saison veröffentlicht das Pantone Farbinstitut einen Fashion Color Report , in welchem die Trendfarben der aktuellen Saison bekannt gegeben werden. Diese Farben sind ein Resultat einer genauen Analyse der Kollektionen der Designer weltweit. Was uns besonders freut, einige rote und beige Kleidungsstücke und Trendteile aus der Sommergarderobe können im Winter weiter genutzt werden.

Rot ist das neue Schwarz im Herbst-Winter 2017

Nachdem Rosa und Pink die Liste der Trendfarben angeführt haben, kommt jetzt die Farbe Rot zum Einsatz und bringt gute Laune in die Herbst/Winter-Saison. Hier spielen die Rot-Töne “Flame Scarlet” und “Grenadine” eine große Rolle auf den Laufstegen der Fashion Metropolen.

Der Allover-Rot-Look ist auf dem Laufsteg ebenfalls stark vertreten. Das Rot liefert einen Signaleffekt mit Aufmerksamkeitsgarantie. Wer es noch gewagter in der Garderobe möchte, kombiniert Rot mit Pink. Was früher als No-Go galt ist mit dem Thema Colour-Blocking wieder voll im Trend. Wer nicht ganz so mutig ist, kann die verschiedenen Rottöne auch einzeln mit Farben wie Schwarz, Weiß und Nudetönen kombinieren.

Es reicht aber auch schon ein rotes Statement Kleidungsstück in der Garderobe, wie beispielsweise ein knalliges Accessoire, mit dem wir genau im Trend liegen. Ob Kleider, Mäntel, Hosen, Röcke, Schuhe oder jede Art von Oberteilen: Rot geht immer und für die Fashion-Victims unter uns, die eine dezentere Farbpalette bevorzugen hält der Trendreport die Farbe „Twany Port“ bereit. Dies heißt übersetzt so viel wie „Portwein“ und sieht mit einem dunklen, lilafarbenen Bordeaux auch genauso aus.

Nicht nur auf den Laufstegen und in unserem Kleiderschrank liegen wir mit der Farbe Rot voll im Trend. Auch in der Wohnung zieht die Signalfarbe Rot ein und sorgt für gute Laune, wenn es draußen trist und grau wird. Auch hier reichen schon rote Details wie Kerzen, Decken oder Kissenbezüge aus, um voll im Farbtrend zu liegen. Wer es extrem liebt und gerne ein totales Make-over seiner Wohnung wagen möchte, kann zur roten Wandfarbe, roten Möbelstücken sowie roten Vorhängen greifen.

Rosa bleibt uns in Form von “Primrose Pink” und “Ballet Slipper” weiterhin erhalten. Und leuchtendes Rot (“Flame Scarlet” und “Grenadine”), Gelbgrün (“Golden Olive” und “Golden Lime”) und Lila (“Royal Lilac”) lassen Wintertristesse erst gar nicht aufkommen.

 

Beigebraun – Pantone-Trends “Toast” und “Butterum”

Für Mäntel, Trenchcoats und Jacken ist weiterhin der „All-time-Favorite Beige (“warmes Beigebraun“) angesagt. Mit dieser Farbe machen wir bei Jacken und Mänteln an kühlen Tagen nichts falsch. Egal welche Form und welches Material: Auch hier ist alles erlaubt.

Im Sommer waren es die leichten Kleider, Culotte Hosen und luftige Jacken in Beigetönen. Im Winter verzaubert uns die Farbe Beige mit dem Thema Strick und anderen warmen Stoffen. Hier lassen sich die beigen Sommer-Teile auch wunderbar mit den Winterstücken kombinieren. Im PANTONE “Fashion Color Report” heißt die Farbe Butterum.

Auch bei Beigetönen liegt der Allover-Look im Trend. Dieses Outfit erzeugt eine besonders elegante und schicke Wirkung . Dieser Allover-Look ist eine dezente Alternative zum grellen Rot. Wer es in diesem Farbton eher auffällig bevorzugt, liegt mit den Farben Senfgelb, einem gelbstichige Grün und Rostrot total im Trend. Die Farben “Golden Olive” und “Golden Lime” liegen in diesem Winter ebenfalls hoch im Kurs. Mit diesen Farbetönen sorgt ihr für die gelungene Abwechslung in eurer Garderobe. Die Farben Schwarz und Braun stellen die idealen Kombinationspartner für Gelb-Grün dar.

Blau, blau, blau sind alle meine Kleider

Die Sommer-Trendfarbe Blau bleibt uns auch in der kalten Jahreszeit erhalten. Bei Blau ist alles erlaubt. Von Graublau und Marineblau bis hin zu dezentem Pastellblau. Auch ein dunkles Navy-Blau ist im Trend. Diesem Farbton sind keine Grenzen gesetzt, er harmoniert mit nahezu allem. Zu Grau und Caramel sieht dunkles Blau besonders schön aus. Hier sind nicht nur alle Kleidungsstücke in Blau erwünscht, auch Accessoires dürfen in Blautönen glänzen. Ganz wichtig ist auch der Denim-Look. Jeans bleibt ein wichtiger Style Faktor.

Blau liegt auch in den eigenen vier Wänden im Trend. Die Farbe bringt Ruhe und Harmonie in das vertraute Heim. Die Möglichkeiten reichen von Accessoires (Lampe, Teppich, Kerzen) bis hin zur blauer Wandfarbe. Wem eine rote Wand zu drastisch ist, findet mit Blau eine schöne Alternative, die durch ihre neutralen Eigenschaften auch nicht ganz so schnell wieder überstrichen werden muss.

 

Lila (“Royal Lilac“)

Die Farbe Lila prägte nicht nur im Sommer die Modewelt, auch im Winter bleibt sie uns erhalten. Neue Kombinationsmöglichkeiten und Schnitte sorgen selbstverständlich dafür, dass wir Abwechslung zum Sommer Trend schaffen. Lila findet sich in allen Kleidungsstücken wieder, von Kleidern über Schuhe, Taschen und Accessoires. Da es sich bei Lila um eine Mischfarbe aus Rot und Blau handelt, lässt sie sich aus diesem Grund auch gut mit anderen sogenannten gebrochenen Farben wie Grau und Creme sehr schön kombinieren. Zarte Lila-Töne, wie Flieder oder Pastell-Lila, lassen unsere restliche Sommerbräune erstrahlen.

 

Auch im Winter mögen wir es verspielt

Das Thema Rüschen begleitet uns in der kalten Jahreszeit ebenfalls weiter. Was im Sommer mit süßen Blüschen begonnen hat, kann im Winter bei Kleidern, Pullovern oder sogar Hosen präsentiert werden. Ein weiteres verspieltes Detail darf in dieser Saison keinesfalls fehlen: Schleifen, und zwar egal an welchem Kleidungsstück! Auch hier ist so gut wie jede Variation erlaubt. Im Winter wird es blumig: Ob als Stickerei oder im Allover-Muster, der Blumentrend hält Einzug in den Winter und bringt durch kleine Details ebenfalls Farbe in die kalte Jahreszeit. Ganz besonders im Trend liegen die Floralen-Muster aufgedruckt auf Sweatshirt-Pullovern. Kuschelig wird es ebenfalls im Winter mit Fake-Fur, Plüsch und Kuchelstrick. Damit lassen sich die eisigen Tage modisch perfekt überbrücken.

 

Schwere Muster und Formen passend zum Winter

Für wen es ein bisschen mehr sein darf, der kann sich über den Trend Barock freuen. Ganz im Sinne eines opulenten Barock-Gemäldes lautet hier die Philosophie mehr ist mehr. Im Besonderen ist ein geblümter Jacquard-Stoff angesagt. Das Ganze am besten in dunklen Farbtönen. Wer den Trend mal ausprobieren möchte kann auch mit Broschen oder mit strassbestückten Kleidungsstücken kleine Schritte Richtung Barock-Trend wagen. Beim XXL Look heißt es Hauptsache lang! Mit langen Westen, Cardigans oder auch Mänteln. Je länger, desto besser. Der skandinavische Oversize-Trend ist auch im Winter total gefragt. Passend zur kalten Jahreszeit liegen die Stoffe „Gingham“ oder auch „Karomuster“ total im Trend und wirken keinesfalls verstaubt. Das Karomuster lässt sich vielseitig kombinieren und kann Frau entweder  Jacke, Hose aber auch als Blusen, Röcke und Schals tragen. Von Kopf bis Fuß in Karostoffen macht ebenfalls viel her. Bevorzugt z.B. in einem Hosenanzug in Braun- und Grautönen. Das Tartan-Muster in Rot stellt eine tolle Kombination der aktuellen Trendfarbe Rot mit dem aufregenden Karomuster dar. Samt spielt genauso wie letzten Winter eine große Rolle in der Garderobe und ist in jeder Form und Farbe zu finden.

 

Ob knallige Farben, All-Over-Looks oder schwere Stoffe und Muster: In dieser Herbst-/Winter-Saison wird es bei uns im Kleiderschrank sicherlich nicht eintönig. Bei dieser Vielzahl an Trends lässt sich bestimmt für jeden etwas finden. Wer es nicht gleich so gewagt und auffällig wie auf den Laufstegen der Top-Designer haben möchte, kann sich mit kleinen Accessoires und einzelnen trendigen Kleidungsstücken anfreunden. Und wer weiß, bald sehen wir dann ganz viele Frauen im Dezember im Allover-Rot-Look, in beigen Karo-Hosenanzügen oder auch in Pastel-Lila Winterjacken kombiniert mit lila Schuhen .

 


Pin It on Pinterest

Share This