Berlin Fashion Week 2017: Mode-Trends Herbst/Winter 2017

von | 2. Februar 2017 | Fashion, Trends | 2 Kommentare

Am 17. Januar 2017 war es wieder soweit … die Berlin Fashion Week lockte die deutsche und internationale Modeszene erneut in die Hauptstadt. Während wir noch sehnsüchtig auf die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings 2017 warten, präsentierten Designer wie Lala Berlin, Dorothee Schumacher, Laurèl, Lena Hoschek und Riani bereits ihre neuen Kollektionen für Herbst/Winter 2017. Auf den gleichzeitig stattfindenden Modemessen zeigten namhafte Labels ein breites Spektrum an Damen- und Herrenkollektionen über Schuhe bis hin zu Accessoires. Natürlich haben wir für euch das Geschehen verfolgt und zeigen hier einen kleinen Überblick über die Trends und absoluten Must-haves in der kommenden Herbst/Winter-Saison 2017:

1. Herbst-Trend 2017: New Nineties – Es bleibt sportlich …

Die 501 von Levi’s, Hoodies von Carhartt und Chucks von Converse – ohne diese Teile ging in den 90ern gar nichts! Schön war’s … und noch besser: Viele Styles und modische Details sind jetzt in den Kollektionen für Herbst/Winter 2017 wieder zu sehen. In Anlehnung auch an den Athleisure-Trend aus der Frühjahr/Sommer-Saison 2017 ist jetzt alles weiter, bequemer und sportlicher geschnitten als bisher. Die neuen Hoodies und Sweats sind oversized und mit überlangen Ärmeln versehen. Deplatzierte Logo- und Statement-Prints verzieren sie. Zum Baggy-Style der 90er reicht es noch nicht ganz, aber die jetzt angesagten Jeans sind mit Regular- und Loose-Fit gleichfalls bequem und lässig zu tragen. Modische Statement-Pieces wie Latzhosen und Nickitücher, Plateau-Sneakers und Puffa-Jackets (gepolsterte Daunenjacken) werden jetzt im Layering kombiniert. Im Vergleich zum stark dekorierten Gothic-Trend ist in dieser Modeströmung alles eher klar und minimalistisch zu sehen. Kühle technische Materialien, klare strahlende Farben, coole Blousons, Zipper überall, Ripsbänder und vor allem Galons (Zierstreifen auf beiden Außennähten der Smoking- oder Frackhose, meist aus Seide) sind an fast jeder Kollektion zu finden.

New Nineties | Berlin Fashion Week 2017

Trend Herbst/Winter 2017: New Nineties

2. Winter-Trend: Disco-Glam trifft Gothic auf der Berliner Modewoche

Die Gothic-Kultur entstand in den 80er Jahren und ging aus dem Punk- und New-Wave-Umfeld hervor. Interessenschwerpunkte wie Vergänglichkeit und Tod schufen eine recht düstere modische Ausprägung der Anhänger. Der in der Herbst/Winter-Saison 2017 wiederauflebende Gothic-Trend kommt nicht ganz so dunkel daher wie sein Ursprung vermuten lässt. Farben wie Weinrot, Petrol und Violett treffen auf Blousons, viktorianische, hochgeschlossene Blusen und Buffalo-Plateaus. Alles gewürzt mit einer Prise 80er-Disco-Glam-Attitude und (roséfarbener) Romantik, was die Styles nicht zu düster wirken lässt. Glitzernde Blütenstick-Details, viel Fake-Fur, Tüll, Spitze, Pailletten, Brokat und Animal-Prints verleihen den Outfits Opulenz und strahlenden Reichtum. Es gilt: Mehr ist mehr …

Gothic meets Disco-Glam | Berlin Fashion Week 2017

Trend Herbst/Winter 2017: Trend Gothic

3. Mode-Trend auf der Fashion Week Berlin: Grunge is back!

Grunge (Schmuddel) ist ein seit den 90er Jahren verbreiteter Musikstil, der vor allem durch die Band Nirvana mit ihrem Sänger Kurt Cobain bekannt wurde. Zu den markantesten Styling-Accessoires der Fans zählten das Flanellhemd, Used-Denims, verratzte Shirts, Converse-Sneakers oder Dr. Martens-Stiefel, Parkas und ungewaschene Haare. Viele dieser Details finden sich jetzt in den Kollektionen zahlreicher Labels für die Herbst/Winter-Saison 2017 wieder. Sie sind nicht ganz so verratzt wie in den 90ern, aber doch so zahlreich, dass man von einem Comeback des Grunge sprechen kann. Man sieht Jeans in Used-Optik, Bandshirts, Karohemden und Parkas. Die Schuh-Marke Dr. Martens ist im Aufwind. Neue Details sind das Thema Military/Camouflage, Teddy-Details und bunte Pelzverbrämungen. Modische Kontraste werden ebenfalls forciert: Spitzenkleider und Blumenprints zu Netzstrumpfhosen und derben Stiefeln.

Grunge-Trend 2017 | Berlin Fashion Week

Trend Herbst/Winter 2017: Grunge

Fashion Week Berlin – Trends FS 17: Was kommt? Was bleibt?

Zusätzlich zu den oben genannten Hauptthemen gibt es weitere modische Details, über die ihr Bescheid wissen solltet. Manches bleibt, wird aber teilweise abgewandelt und einige neue Must-haves sind auf dem Weg. Hier ein kleiner Überblick:
Must-haves und modische Details für den Herbst/Winter 2017

Röcke und Hosen

Immer wieder Plissee: Bereits in der Herbst/Winter-Saison 2016 sah man die akkuraten Falten vermehrt in den Kollektionen der verschiedenen Labels. Auch im Herbst/Winter 2017 dürfen wir uns darauf freuen. Vor allem die sportlich-feminine Kombination Plissee mit Strick wird zum Dauerbrenner. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf gewollten Kontrasten wie beispielsweise haarig zu glatt und matt zu glänzend.

Die Hose ist nach wie vor beliebt, vor allem aus Denim … Trendsetter kombinieren sie wie in den 90ern zu Kleid oder Rock. Die Bloggerin Leandra Medine hat diese Silhouette bereits in dieser Saison auf ihrer Website Manrepeller grandios inszeniert. Die schlanke Form bleibt stark, gerne auch in verkürzter Form (Cropped) und mit hoher Taille (High Waist). Verstärkt sieht man jedoch auch lässigere Formen wie die karottenförmig geschnittene Mom-Jeans und gerade geschnittene Denims in Anlehnung an die Kult-501 von Levi’s.

Zierstreifen und Galons

Zierstreifen und Galons

Neu sind geschmücktere Varianten mit Jaquard- und Brokatanmutung, aufwendige Stickereien, Pailletten und Nieten. Die bequemeren Hosenvarianten tragen ganz oft Galons (Zierstreifen auf beiden Außennähten der Smoking- oder Frackhose, meist aus Seide) und Ralleystreifen. Zu den absoluten Neuheiten gehört auch das Wiederaufleben der Steghose. Diese wird jedoch höchstwahrscheinlich modische Speerspitze bleiben und nicht von der breiten Masse aufgenommen werden.

Fashion Week Berlin: Weitere Trend-Details

Die Ärmel der Oberteile werden spannend: Zu Ballon- und Glockenärmeln gesellen sich Kontrastbündchen am Armabschluss.

Neben Animal-Prints, die uns erhalten bleiben, sieht man vermehrt asiatisch anmutende Dessins und Stickereien. Kirschblüten, Orchideen und andere Blumenvariationen zieren jetzt die Kollektionen. Badge- (Abzeichen) Muster und Knallfarben, wie Rot, Pink und Kirsche, überdauern den Sommer und folgen auf die Naturtöne des letzten Winters. Fashionistas tragen sie monochrom von Kopf bis Fuß in abgestuften Nuancen.

Samt gehört auch in dieser Saison wieder zu den absoluten Lieblingsmaterialien der Designer. Obwohl es bereits im Herbst/Winter 2016 in fast jeder Kollektion zu sehen war, zählt es auch jetzt wieder zu den wichtigsten Qualitäten. Egal ob uni, bedruckt, im Sweat-Style, mit Streifenbündchen oder als Jogpants. An diesem hautfreundlichen Material kommen wir auf keinen Fall vorbei. Auch das Thema Spitze ist allgegenwärtig. Entweder im Gothic-Style oder als Sporty-Look, gebrochen mit seitlichen Streifen.

Glockenärmel 2017

Neue Ärmelformen 2017

In Sachen Accessoires halten sich vor allem Metallicfarben … und dabei nicht nur die typischen Edelmetalltöne, sondern glitzernde Farben jeglicher Couleur. Das Badge- (Abzeichen) und Patches- (Flicken)Thema überlebt auch hier den Sommer.

Goldige Accessoires

Metallictöne

Badges und Patches

Bunt glänzende Taschen-Trends

Bunt glänzende Taschen-Trends

Trenddetails 2017: Metallictöne

Trenddetails 2017: Metallictöne

Meine Lieblingstrends für die Herbst/Winter-Saison 2017

Die Fashion Week im Januar 2017 war wieder eine tolle Inspirationsquelle und macht immer wieder Lust auf noch mehr Mode! Da ich selbst ein Kind der 90er bin und mit Kurt Cobain und der Musik seiner Band Nirvana aufgewachsen bin, hat es mir vor allem der Grunge-Trend angetan. Meine Dr. Martens aus dem Jahre 1995 werden demnächst abgestaubt und neu inszeniert. Dasselbe gilt für den neu auflebenden New-Ninties-Style, wobei ich hier vor allem die Kombination von femininen Details mit sportlichem Materialien unglaublich spannend finde.

Obwohl ich mich nun in erster Linie auf den Sommer 2017 freue, bin ich doch schon gespannt welche Trend-Kleidungsstücke unsere Einkäufer für euch in unser Onlineshop-Sortiment 2017 aufnehmen werden. Bei einer Sache bin ich mir jedoch jetzt schon sicher: Mit der neuen Mode von heine werdet ihr auch in der kommenden Herbst/Winter-Saison absolut up-to-date sein!


Autor: Alexa

Autor: Alexa

Texterin aus Karlsruhe

Alexa, Texterin aus Karlsruhe, liebt Wörter, Milchkaffee und das Meer. Mode und Wohnen sind ihre großen Leidenschaften.

Pin It on Pinterest

Share This