Linzertorte

Linzer Torte – Der weihnachtliche Gaumenschmaus

Für den Großteil unter uns ist sie in der Weihnachtszeit ein absolutes Muss – die Linzer Torte. Aufgrund der für Kuchen ungewöhnlichen enthaltenen Gewürze ist die aus Österreich stammende Torte aber nicht bei jedermann beliebt. Es gibt sie in unterschiedlichsten Formen und Optiken wie Plätzchen, in Herzform mit Motiven verziert, oder klassisch rund mit Rautenmuster. Oftmals wird darüber diskutiert, welche Füllung denn die richtige Zusammensetzung hat. Auch bei uns im Büro ist man sich darüber nicht einig. Die Meinungen sind vielfältig und reichen von Himbeermarmelade bis Zwetschgenmus. Wir bleiben traditionell und zeigen euch ein Familienrezept mit rotem Johannisbeergelee. Legen wir los!

Zutaten für 3-4 Linzertorten:

– 650g Mehl

– 3EL Paniermehl

– 1 Pk. Backpulver

– 3 Eier

– 500g Zucker

– 2 Pk. Vanillezucker

– 3 Schnapsgl. Schwarzwälder Kirschwasser

– 500g Backmagarine  

– 500g gemahlene Mandeln

– ¼ gestrichenen TL Nelken

– 2 gut gehäufte TL Zimt

– 3 gut gehäufte EL Backkakao

– 2 Gläser (900g) rotes Johannisbeergelee (glattgerührt)

Linzer Torte

Linzer Torte: Teig zubereiten

Für den Teig gebt ihr das Mehl, Paniermehl und Backpulver in eine Schüssel. Darin formt ihr eine Kuhle und gebt die Eier hinein. Danach streut ihr den Zucker und Vanillezucker darüber und gießt das Kirschwasser dazu. Die Backmagarine schneidet ihr in kleine Stücke und gebt sie ebenfalls in die Schüssel. In einer separaten Schüssel mischt ihr Mandeln, Nelken, Zimt und den Backkakao. Gebt die trockenen Zutaten anschließend über die Backmagarine. Jetzt muss alles gut durchgeknetet werden. Wenn ihr einen homogenen Teig habt, muss dieser abgedeckt für mind. 5h kühl gestellt werden. In der Zwischenzeit könnt ihr das Johanissbeergelee bereits glattrühren. Wichtig ist, dass keine großen Stücke mehr vorhanden sind.

Linzer Torte
Linzer Torte
Linzer Torte
Linzer Torte

Linzer Torte formen

Ist der Teig gut durchgekühlt, geht es ans Formen der Linzer Torte. Hierfür verwendet ihr am besten eine Tarteform mit Ø30cm, oder wie wir, ein rundes Pizzablech Ø30cm. Fettet die Form vorher gut ein und bestäubt sie mit Mehl. Nehmt euch 450g Teig und drückt ihn gleichmäßig auf den Boden der Form. Darauf gebt ihr 8EL des Johanissbeergelees. Streicht das Gelee nicht ganz bis zum Rand, sondern lasst etwas Platz.

Linzer Torte
Linzer Torte
Linzer Torte

Abschließend kümmern wir uns um das Gitter und den Rand. Hierfür gebt ihr etwas Teig durch einen Fleischwolf, damit ihr gleichmäßige Teigstränge erhaltet. Verwendet hierfür den Spritzgebäckaufsatz und stellt die Sternenform ein.

Fleischwolf

Legt als erstes den Rand und danach das Gitter. Hier könnt ihr frei entscheiden, ob ihr lieber ein Rautenmuster, oder ein Karomuster möchtet. Natürlich könnt ihr auch etwas Teig ausrollen und Formen ausstechen und damit die Linzer Torte dekorieren.

Linzer Torte
Linzer Torte

Wenn ihr mit der Dekoration fertig seid, kommt die Linzer Torte für ca. 35min bei 180° in den vorgeheizten Ofen. Lasst sie nach dem Backen gut abkühlen, ansonsten besteht die Gefahr, dass sie bricht, wenn ihr sie aus der Form löst.

Mit dem restlichen Teig verfahrt ihr gleich. Aus dem Rezept bekommt ihr 3 ganze und eine halbe Linzer Torte. Den Teig für die Halbe könnt ihr natürlich in jeder beliebigen Form backen.

Linzer Torte

Linzer Torte genießen

Übrigens schmeckt die Linzer Torte am besten, wenn ihr sie noch ein paar Tage ziehen lasst. Je länger ihr wartet, umso weicher und aromatischer wird sie. Versteckt sie lieber, bevor eure Liebsten sie schneller vernaschen als ihr schauen könnt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen, genießt die Weihnachtszeit und lasst es euch schmecken!

Linzer Torte
Linzer Torte
WIE FINDEST DU DIESEN BEITRAG?
92E317DC-9A0C-4CEE-8251-104136B53084Super6
B58685EB-4B9B-4F72-A8D2-6FDBA7BFE0BDNützlich0
C0E36BEC-ED9B-4AE7-8B0B-C5E3CE31CE5FNicht so0

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.